Fischer Freedom Serie erweitert für die Anforderungen an die Konnektivität der Zukunft

(PresseBox) ( Zorneding, )
Fischer Connectors, weltweiter Entwickler und Hersteller von robusten und innovativen Konnektivitätslösungen, hat seine FreedomTM Serie umfassend erweitert: Insgesamt neun neue Produkte ergänzen die bereits mehrfach preisgekrönte Technologieplattform für die Verbindungstechnik. Mit Fischer FreedomTM können Entwicklungsingenieure einfach und flexibel mehr Technologie und Benutzerkomfort in fest installierte, mobile sowie am Körper tragbare Geräte und Wearables installieren. Die Serie eignet sich daher für Märkte wie die Verteidigungs- und Sicherheitsbranche, die Medizin, die Mess- und Regelungstechnik, die Industrie und das Bauwesen, die Robotik, Wearables, das Internet der Dinge (IdD) und viele mehr.

Die neuen Produkte sind ab sofort am Markt erhältlich. Sie basieren auf der modularen Verbindungstechnik des Steckverbinders Fischer LP360TM, dem ersten Produkt der Serie mit „Plug-and-use“-Technologie. Diese sorgt zum einen für unkomplizierte 360°-Steckmöglichkeiten dank fehlender Kodierung und einer nicht magnetischen Schnellverriegelung. Zum anderen erlaubt sie eine einfache Reinigung dank mit Membranen abgedichteter Kontakte. Nicht zuletzt lässt sie sich durch ihr flaches Design und eine effiziente Funktionsweise einfach integrieren.

Die Neuheiten in der Übersicht
• Kupplung und Einbaustecker in Größe 14 mit sieben Signal- und Leistungskontakten
• Drei neue aktive Bauteile: ein USB 2.0-Adapter, ein LED-Steckverbinder sowie ein robustes Flash-Laufwerk, alle in Größe 14 mit sieben Signal- und Leistungskontakten
• Stecker mit Kabel und Buchse aus Kunststoff in Größe 8 mit vier Signal- & Leistungskontakten; Kunststoff auf Basis von PEEK
• Buchse und Einbaustecker aus Metall in Größe 8 mit vier Signal- & Leistungskontakten

Kleiner, leistungsfähiger und intelligenter: Neue Möglichkeiten in der Entwicklung
Konnektivität ist eine wichtige Anforderung an neue elektronische Geräte und System, vor allem, wenn diese immer kleiner, leistungsfähiger und intelligenter werden sollen. Beispiele sind smarte Arbeitsschutzkleidung, kompakte und tragbare Mess-, Prüf- und Überwachungsgeräte, bildgebende Geräte in der Medizin, Arbeitsunterstützungssysteme wie Exoskelette und viele mehr. Diese benötigen kombinierte Daten- und Stromleitungen, eine optimierte Kabelführung, einfache Benutzung und die Einhaltung von Schutzklassen in Bezug auf Dichtigkeit. Die Fischer FreedomTM Serie ist genau für diese Einsatzszenarien entwickelt worden.

Jonathan Brossard, CEO der Fischer Connectors-Gruppe: „Fischer FreedomTM ist eine echte Technologieplattform, die den Weg für Innovationen im Bereich der aktiven Lösungen bereitet. Dies geschieht unter anderem mit dem Ziel, die Benutzerfreundlichkeit, die Interoperabilität und die multifunktionale Eigenschaft von elektronischen Geräten und Gesamtsystemen zu optimieren.“

Jérôme Dabonneville, Leiter F&E bei Fischer Connectors: „Die Plug-and-use-Technologie treibt Innovationen in der Verbindungstechnik voran und beschleunigt die Entwicklung von Geräten. Sie ermöglicht aber auch einen Prozess, den wir als ‘Connectivity by Design’ bezeichnen. Mit dieser neuen flexiblen und modularen Technologie können unsere Kunden, vorwiegend Entwicklungsingenieure, ihre Geräte künftig von Grund auf nach Wunsch konstruieren.“

Martin Wimmers, Managing Director Fischer Connectors GmbH, Zorneding: Seit ihrer Markteinführung vor über einem Jahr stößt die Fischer FreedomTM Serie auf ein großes Interesse von Konstrukteuren und Ingenieuren, die in den verschiedensten Branchen und Märkten tätig sind. Dies bestätigt, dass unsere neue Lösung den Nagel auf den Kopf getroffen hat. Sie revolutioniert die Art und Weise, wie Anwendungen miteinander verbunden werden können. Das macht die Freedom Serie zu mehr als einem Stecker: Sie wird zu einer innovativen Konnektivitätsplattform.

Die neuen Sortimentserweiterungen von Fischer FreedomTM werden auf den Messen Defence & Security Equipment International (DSEI) in London, UK, (10.-13. Sept.), sowie All About Automation in Leipzig, Deutschland, (11.-12. Sept.) weltweit erstmals präsentiert. Im November werden sie zudem auf der Productronica in München (12.-15.11.), Compamed in Düsseldorf (18.-21.11.) und SPS in Nürnberg (26.-28.11.) zu sehen sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.