Faronics: Ein Blick in die Zukunft der Malware und Cyber Scams

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts verlässt sich mehr und mehr auf digitale Technologie. Dieser Fortschritt ist hauptsächlich positiv zu bewerten - dennoch hat diese Abhängigkeit auch ihre Nachteile. Der größte davon ist sicher die Bedrohung durch Cyber-Kriminalität und Datenklau. Je mehr wir auf Technologie angewiesen sind, desto angreifbarer sind wir für derartige Attacken. Worauf muss sich also die Generation der Digital Natives vorbereiten? Welche Rolle werden Security Scams in ein paar Jahren spielen? Faronics, Spezialist für die Vereinfachung, Sicherung und Verwaltung von Mehrbenutzer-Computerumgebungen, wagt einen Blick in die Zukunft.

Frequenz

Was sich mit Sicherheit behaupten lässt ist, dass die Frequenz mit der sich ein durchschnittlicher Nutzer Malware-Attacken ausgesetzt sieht, stark ansteigen wird. Die Abhängigkeit von digitalen Technologien ist höher als je zu vor - jede dieser Technologien stellt ein Portal dar, durch das Cyber-Kriminelle Zugriff auf persönliche Daten erlangen können, um sie für ihren eigenen finanziellen Nutzen zu missbrauchen. Kriminelle wissen, dass Cybercrime lukrativer, einfacher und risikofreier ist, als Verbrechen in der realen Welt. In den kommenden Jahren wird die Anzahl der Cyber-Angriffe definitiv stark nach oben gehen.

Wirksamkeit

Nicht nur die Frequenz der Malware-Angriffe und digitalen Scams wird ansteigen, auch die Wirksamkeit solcher Attacken wird sich verbessern. Sowohl Malware als auch Webmail Scams werden immer ausgeklügelter, da sie inzwischen vermehrt von organisierten Syndikaten ausgehen. Cybercrime ist mittlerweile ein sehr großes Gewerbe. Es wird immer schwieriger, die eingesetzten Methoden zu bekämpfen.

Ziele

Ein weiterer Punkt, der sich in Zukunft verändern wird, ist die Art der Ziele, auf die sich die Hacker fokussieren. Während die Angreifer derzeit noch versuchen, mit einer Attacke möglichst viele Ziele zu erreichen, werden sie in den kommenden Jahren wählerischer werden. Der Blick richtet sich jetzt darauf, wer die lohnendsten oder die angreifbarsten Ziele sind. Außerdem werden sich Angriffe auf Personen des öffentlichen Lebens und Regierungen weiter häufen - denn digitale Technologien werden auch in Hinblick auf Politik, Spionage und Konflikte immer relevanter.

"Der Blick in die Zukunft ist nicht gerade beruhigend", kommentiert Andreas Ressle, Channel Manager bei Faronics. "Unser Job ist es aber, uns mit den Gefahren auseinander zu setzen, die auf uns zukommen, um unsere Kunden mit Produkten auf dem neusten Stand der Technik zielgerichtet schützen zu können. "
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.