PresseBox
Press release BoxID: 930132 (Falling Walls Foundation gGmbH)
  • Falling Walls Foundation gGmbH
  • Kochstr. 6-7
  • 10969 Berlin
  • http://falling-walls.com
  • Contact person
  • Julia Rodriguez
  • +49 (30) 6098839-74

Das Schweizer Start-up T3 Pharmaceuticals ist Gewinner des Wissenschaftspreises Falling Walls Venture für seine innovative Krebstherapie

(PresseBox) (Berlin, ) Das Schweizer Start-up T3 Pharmaceuticals wurde in Berlin zum "Falling Walls Science Start-up of the Year 2018" gewählt. Es entwickelt eine innovative Krebstherapie mithilfe von lebenden Bakterien und ermöglicht somit effizientere Behandlungen.

"T3 Pharmaceuticals hat die Jury mit ihrem innovativen Therapieansatz überzeugt, der auf modifizierten Bakterien basiert. Damit können feste Tumore behandelt werden und die Behandlung kann zudem tumorunspezifisch begonnen werden" begründete Dr. Stefan von Holtzbrinck, Geschäftsführer der Holtzbrinck Publishing Group und Juryvorsitzender von Falling Walls Venture, die Entscheidung für das Start-up aus der Schweiz, nominiert von der Universität Basel.

Insgesamt waren 23 wissenschaftsbasierte Start-ups aus der ganzen Welt eingeladen – unter anderen aus Russland, Deutschland, Österreich, Indien, Mexiko, Großbritannien und der Schweiz – um ihre Geschäftsideen und Innovationen bei Falling Walls Venture in Berlin zu präsentieren. Die Vertreter jedes Start-ups hatten fünf Minuten Zeit, um die internationalen Juroren aus der Wirtschaft, der Wissenschaft und den Medien von ihrem Geschäftsmodell zu überzeugen.

Zu den Finalisten des diesjährigen Wettbewerbes gehörte unter anderem auch das deutsche Start­up Blickfeld, das selbstfahrenden Autos eine bessere Umwelterkennung beibringen will. Ein indisches Unternehmen namens Clensta, das persönliche Hygieneprodukte ohne Wasser anbieten möchte, eine nichtinvasive Erkennungsmethode für Prostatakrebs aus Kanada, sowie die Schweizer Firma Scewo, die einen revolutionären Rollstuhl für körperlich beeinträchtigte Menschen entwickelt.

Die Finalisten von Falling Walls Venture wurden von führenden Universitäten nominiert: Unter anderen schickten die ETH Zürich, die TU Wien, die Humboldt-Universität zu Berlin, die KU Leuven und die New York University und das Indian Institute of Technology ihre beste wissenschaftsbasierte Neugründung in das Rennen um den Titel "Falling Walls Science Start­Up of the Year 2018".

Falling Walls Venture ist eine Initiative der Falling Walls Foundation. Sie wird von Siemens, Boehringer Ingelheim und Evonik sowie der Berliner Senatskanzlei für Wissenschaft und Forschung (oder dem Berliner Senat) unterstützt und findet in Kooperation mit zahlreichen internationalen Partneruniversitäten und Forschungseinrichtungen statt.

Falling Walls Foundation gGmbH

Die Falling Walls Foundation ist eine gemeinnützige Einrichtung in Berlin, die jedes Jahr am Jahrestag des Mauerfalls die internationale Wissenschaftskonferenz Falling Walls Conference veranstaltet. Auf der Konferenz stellen rund 20 Spitzenwissenschaftler aus aller Welt in je 15 Minuten vor, welche Durchbrüche in Natur- und Geisteswissenschaften, Wirtschaft und Technologie bevorstehen. Die Falling Walls Foundation koordiniert zudem die Berlin Science Week, die im Zeitraum vom 1. bis 10. November Wissenschaftler und ihre Institutionen aus der ganzen Welt in Berlin zusammenbringt. Die Falling Walls Foundation wird unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), der Helmholtz-Gemeinschaft, der Robert Bosch Stiftung, dem Berliner Senat sowie zahlreichen weiteren wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen und Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.falling­walls.com.