„Karriere“-Ranking wählt die FH Münster unter die Top Ten

Besonders die internationale Ausrichtung des Fachbereichs Wirtschaft überzeugt Befragte

(PresseBox) ( Münster, )
„Deutschlands Sieger-Unis“ titelt das Magazin „Karriere“ in seiner Mai-Ausgabe. Dessen Redaktion empfiehlt 30 Universitäten und 25 Fachhochschulen für das Wirtschaftsstudium. Diese, so heißt es in dem Begleitartikel zu der Rangliste, „heben sich deutlich vom Rest der Hochschullandschaft ab“. Die FH Münster ist in die Top Ten dieser Auswahl gewählt worden.

Positive Beurteilungen von Studierenden, Absolventen und Personalern sowie Kriterien wie Studiendauer und Betreuung brachten dem Fachbereich Wirtschaft einen neunten Platz ein. Damit ist die Fachhochschule Münster in guter
Gesellschaft: Neben den etablierten staatlichen Größen wie den Fachhochschulen Reutlingen und Esslingen waren immerhin auch private Einrichtungen im Rennen, von denen fünf unter den ersten zehn zu finden sind.

„Die Platzierung ist eine Auszeichung“, freut sich Dekan Prof. Dr. Detlef Steinhausen. Das Ranking bestätige die Arbeit des Fachbereichs, zumal vor dem Hintergrund aktueller hochschulpolitischer Umbrüche. So setzt der Fachbereich Wirtschaft seit Jahrzehnten auf Internationalität – ein Kriterium, das im europäischen Hochschulraum mit dem Bologna-Prozess zunehmend an Bedeutung gewinnt. Mit dem European Business Programme (EBP) verbringt beispielsweise jeder Studierende die Hälfte des Studiums im Ausland. Auch der Deutsch-Lateinamerikanische Studiengang CALA (Carrera Alemán-Latinoamericana de
Administración) ermöglicht den Absolventen einen internationalen Doppelabschluss.

Die Redaktion von „Karriere“ sieht in ihrem Ranking einen zweifachen Nutzen. Zum einen seien Hochschulen mit einem guten Ruf ein Sammelbecken für weitere Talente, so der Artikel. Außerdem beginne die Suche nach geeignetem Führungsnachwuchs immer früher. Neuerdings würden bereits Bachelor-Studierende im dritten Semester zu Workshops eingeladen. Die Erhebung versteht sich somit als Orientierungshilfe für Studierende, Dozenten und Unternehmen.

Münster hat in dem „Karriere“-Ranking übrigens eine Doppelspitze. Denn die Redaktion hat die Universitäten separat unter die Lupe genommen und das Wirtschaftsstudium an der Uni Münster mit einem neunten Rang ebenfalls unter die Top Ten des Landes gewählt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.