Existenzgründung aus der Hochschule

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und der Europäische Sozialfond genehmigen den Förderantrag zur Existenzgründung "milkRUN.info"

(PresseBox) ( Ingolstadt, )
Ein weiterer Erfolg für die Hochschule Ingolstadt und ihr Institut für Angewandte Forschung ist die Genehmigung eines Förderantrags durch das Bundesministerium für Wirtschaft und des Europäischen Sozialfonds. Im Rahmen des Förderprogramms EXIST wird die Gründung einer spezialisierten Mitfahrzentrale für regelmäßige LKW-Transporte gefördert. Mit den Geldern in Höhe von 39.000 Euro soll die Existenzgründung aus der Hochschule heraus unterstützt werden. Bereits im November 2009 geht die Plattform www.milkrun.info an den Start.

Gründer ist Markus Wirz, der an der Hochschule als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Jürgen Schröder im Bereich Logistik- und Produktionsorganisation tätig ist. Neben Schröder wird auch Prof. Robert Wittmann (Existenzgründung und bpw10) als Mentor zur Verfügung stehen. "Mit der neuen Plattform wird es möglich sein, unternehmensübergreifend wiederkehrende Transporte bzw. deren freie Kapazitäten oder Ladungen zusammenzuführen, um LKWs voll auszulasten und zugleich die Lagerbestände im Unternehmen zu senken", so Professor Schröder. Damit wird nicht nur hinsichtlich des ökonomischen Gedankens, sondern zugleich auch ökologisch gehandelt.

Die Idee zur Unternehmensgründung hatten die Wissenschaftler aufgrund zahlreicher Anfragen von Zulieferbetrieben aus der Automobilindustrie, die in Zusammenhang mit der Wirtschaftskrise zunehmend mit logistischen Problemen konfrontiert waren. Schröder und Wirz nahmen sich im Rahmen der Cluster-Initiative Bayern (Cluster Logistik) Anfang des Jahres 2009 den Fragestellungen der Unternehmen an. Intensivere Workshops mit mehreren Unternehmen zeigten die enormen Potenziale von gemeinsam betriebenen festen LKW-Touren. Die wesentlichen Effekte sind geringe Transportkosten und zugleich ein geringere Bestandsreichweite im Lager. Gerade eine geringe Bestandsreichweite ist in der Wirtschaftkrise enorm wichtig, da dadurch wichtige liquide Mittel für das Unternehmen freigesetzt werden.

Das Unternehmen "milkRUN.info" wird sich in Zukunft nicht nur auf die Automobilindustrie beschränken. Grundsätzlich können alle Unternehmen, die eine Serienproduktion haben und über einen längeren Zeitraum auf identischen LKW-Touren immer gleiche Ladestellen anfahren, auf die Plattform zurückgreifen.

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.