Android Malware nimmt im dritten Quartal 2013 weiter zu

Dem neuen Mobile Threat Report von F-Secure Labs zufolge gewinnt auf Mobilgeräte abzielende Malware weiter an Komplexität

(PresseBox) ( München, )
259 neue Familien und Varianten von Malware, die es auf Smartphone & Co. abgesehen haben, wurden im Laufe des dritten Quartals 2013 von F-Secure Labs entdeckt. Dies ist im neuen Mobile Threat Report für den Zeitraum von Juli bis September 2013 nachzulesen. Von diesen 259 entfielen 252 auf das Betriebssystem Android und nur sieben auf Symbian. Gegenüber den 205 Malware-Familien und -Varianten, die von F-Secure im zweiten Quartal erfasst wurden, ist dies ein erheblicher Anstieg.

Im Rahmen der zunehmenden Verbreitung von Android Malware wurde im Juli bereits ein neues Toolkit, Androrat APK Binder, identifiziert. Dieses vereinfacht die Einbettung von schädlichem Code in legitime Android Apps. Der Mobile Threat Report berichtet auch, dass die Komplexität von Android Malware insgesamt zunimmt und dass eine von fünf mobilen Bedrohungen jetzt Bots sind.

Dank Sicherheitsmaßnahmen im Google Play Store treten dort weniger Malware-Bedrohungen auf. Stattdessen nimmt die Besorgnis bezüglich Google Play aus einem anderen Grund zu - wegen Apps, die mit ihrer Datensammelwut die Privatsphäre bedrohen.

"Die Leute sind sich bewusst, dass die Weitergabe ihrer Informationen an Big Data eine kritische Angelegenheit sein kann. Trotzdem geben sie die gleichen Daten fragwürdigen Apps preis", erklärt Sean Sullivan, Sicherheitsberater bei F-Secure Labs. "Zumindest gibt es bei Unternehmen wie Google eine Rechenschaftspflicht und einige etablierte Datenschutz-Praktiken. Wenn sie beispielsweise ihr Gmail-Konto löschen, werden ihre Daten tatsächlich gelöscht. Bei den vielen kleinen Apps weiß jedoch niemand, was mit den Daten wirklich passiert. Die Antwort ist: Die Daten werden an Marketing-Netzwerke verkauft."

Mehr Informationen über die Bedrohungslandschaft im dritten Quartal, darunter Mobile-Banking-Trojaner, die Masterkey-Schwachstelle und die Empfehlungen von F-Secure Labs zum Schutz vor mobiler Malware, gibt es im Mobile Threat Report Juli-September 2013.

Weitere Informationen unter:

http://www.f-secure.com/en/web/labs_global/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.