Evotec und Sanofi in exklusiven Verhandlungen zu umfangreicher strategischer Allianz

(PresseBox) ( Hamburg, )
.
- Sanofi und Evotec in exklusiven Verhandlungen; Abschluss der Transaktion im ersten Halbjahr 2015

- Zielsetzung: Steigerung der Innovationseffizienz in der Wirkstoffforschung und der präklinischen Entwicklung

- Pipelineausbau mit Fokus auf Onkologie

- Innovationsbrücke zwischen Akademia und der Pharmabranche

- Langfristige Outsourcing-Cooperation mit Sanofi über wichtige Wirkstoffforschungsleistungen; Evotec wird Sanofis Forschungsstandort in Toulouse übernehmen

- Aufbau von Evotecs europäischem Zentrum für Substanzverwaltungsdienstleistungen

- Wegweisendes offenes Innovationsprogramm: Gemeinsames Angebot von Sanofis und Evotecs niedermolekularen Substanzbibliotheken (1,7 Mio. Substanzen) für Biotech- und Pharmaunternehmen

- Garantierte Zahlungen von Sanofi von mindestens 250 Mio. € gegenüber Evotec innerhalb der nächsten fünf Jahre inklusive einer erheblichen Upfront-Cashzahlung, deren Höhe in der Vereinbarung definiert wird

Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute den Beginn von exklusiven Verhandlungen mit Sanofi bezüglich einer umfangreichen strategischen Allianz über die nächsten fünf Jahre bekannt, die aus mehreren Komponenten besteht.

Die Allianz wird drei wichtige strategische Initiativen beinhalten, die alle darauf abzielen, die Innovationseffizienz im Bereich Wirkstoffforschung und präklinischer Entwicklung zu steigern. Sie festigt Evotecs Position als führender Wirkstoffforschungspartner in der Pharma- und Biotechnologiebranche sowie von akademischen Einrichtungen.

Diese Cooperation führt zu garantierten Zahlungen von Sanofi von mindestens 250 Mio. € innerhalb der nächsten fünf Jahre. In diesem Betrag ist eine erhebliche Upfront-Cashzahlung enthalten, die in der Vereinbarung definiert sein wird. Darüber hinaus wird es ein Entwicklungsabkommen mit damit einhergehenden Abschlagszahlungen, Entwicklungs-, regulatorischen und kommerziellen Meilensteinzahlungen sowie Umsatzbeteiligungen geben, von denen beide Partner profitieren werden. Es wird erwartet, dass die Transaktion in der ersten Jahreshälfte 2015 unterzeichnet wird, vorbehaltlich des Abschlusses der endgültigen Verträge und der Umsetzung der notwendigen personalrelevanten Prozesse.

Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, kommentierte: "Wir sind sehr stolz, dass Sanofi Evotec für diese wichtige Allianz ausgewählt hat. Diese Allianz stellt einen wichtigen Meilenstein in der Wirkstoffforschung dar und beschleunigt Evotecs Strategie, führender Wirkstoffforschungspartner in der Pharma- und Biotechnologiebranche sowie von akademischen Einrichtungen zu werden. Wir werden die Sanofi-Mitarbeiter herzlichst im Evotec-Konzern begrüßen und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit."

"Offene Innovationsallianzen sind ein wichtiger Treiber der Sanofi-Strategie. Wir sind der Ansicht, in Evotec den idealen Partner gefunden zu haben, ein Unternehmen, das unseren Qualitätsansprüchen und unserer strategischen Vision entspricht. Unsere Allianz wird die Zukunft unserer Mitarbeiter in Toulouse sichern und auch die Produktivität unserer Pipeline steigern", sagte Dr. Elias Zerhouni, President Global R&D von Sanofi.

Im Falle eines Abschlusses wird die Transaktion drei wichtige strategische Initiativen beinhalten:

1. Pipelineausbau mit anfänglichem Fokus auf Onkologie

Im Rahmen der Vereinbarung werden beide Partner an ausgewählten präklinischen Entwicklungsprojekten mit Fokus auf Onkologie sowie an potenziellen Cure X-/Target X-Initiativen zusammenarbeiten.

In dieser Allianz wird Evotec die Wirkstoffforschung bis zum Punkt des präklinischen Entwicklungskandidaten ("PDC") übernehmen. Sanofi wäre anschließend für die klinische Entwicklung und die Vermarktung verantwortlich. Darüber hinaus wird Evotec ein Projektportfolio bestehend aus fünf fortgeschrittenen präklinischen Onkologiesubstanzen von Sanofi einlizenzieren und diese gemeinsam mit Sanofi bis zur "Investigational New Drug" ("IND") voranbringen, bevor sie potenziell verpartnert werden.

Brücke zu französischen akademischen Einrichtungen

Evotec wird ihr Cure X-/Target X-Geschäftsmodell erweitern und ihre wissenschaftliche Expertise und ein umfangreiches Portfolio an Wirkstoffforschungsleistungen zur Weiterentwicklung vielversprechender Forschungsansätze aus französischen und europäischen akademischen Einrichtungen einsetzen. Sanofi wird diese Initiative unterstützen und sie durch eine Verpflichtung für Evotecs Scouting-Strategie über den in der Vereinbarung festgelegten Zeitraum beschleunigen. Sanofi kann ausgewählte Projekte unterstützen, die innerhalb dieser akademischen Brücke vorangebracht werden.

2. Outsourcing-Allianz inklusive der Akquisition von Sanofis Forschungseinrichtung in Toulouse: Aufbau eines europäischen Kompetenzzentrums für Substanzverwaltung und Wirkstoffforschungsleistungen

Evotec wird ihre branchenführenden Fähigkeiten in der integrierten Wirkstoffforschung (derzeit ca. 650 Wissenschaftler im Evotec-Konzern) durch die Akquisition der wissenschaftlichen und technologischen Einrichtungen erweitern und mehr als 200 hochqualifizierte und erfahrene Wissenschaftler an der Sanofi-Forschungsstätte in Toulouse, Frankreich, übernehmen, um ihre strategischen Kapazitätsanforderungen erfüllen zu können. Evotec beabsichtigt, die Kapazitäten des Toulouse-Standorts, einer hochproduktiven Forschungsstätte für niedermolekulare Wirkstoffforschung, in ihre globale Wirkstoffforschungsplattform zu integrieren. Diese erweiterten Kapazitäten decken den Prozess der frühphasigen Wirkstoffforschung und präklinischen Entwicklung ab, vom Screening bis zur Medizinalchemie. An diesem neuen Standort werden sowohl Forschungsprojekte für Evotecs Partner aus der Pharma- und Biotechnologiebranche und akademische Einrichtungen als auch die eigene interne Forschung durchgeführt.

Strategische Dienstleistungsvereinbarung im Bereich Substanzverwaltung

Evotec wird die Verwaltung von Sanofis globaler Substanzbibliothek übernehmen sowie innerhalb des in der Vereinbarung festgelegten Zeitraums eine Vielzahl von Wirkstoffforschungsdienstleistungen für Sanofi durchführen.

Diese erweiterten Kapazitäten im Bereich Substanzverwaltung sichern Evotecs Position als global führendes Unternehmen in diesem Bereich.

3. Wegweisende offene Innovationsallianz: Gemeinsames Angebot von Substanzbibliotheken

In einer für die Branche wegweisenden Initiative beabsichtigen Sanofi und Evotec, ihre Substanzbibliotheken zu kombinieren und sie für Screeningprogramme von Evotecs Partnern zugänglich zu machen. Die Substanzbibliothek von Sanofi, die in Toulouse entwickelt wurde, beinhaltet mehr als 1 Million Substanzen und wird Evotecs proprietäre Substanzbibliothek von mehr als 400.000 Substanzen ergänzen. Dies führt zum Aufbau einer sehr großen und wertvollen Ressource innerhalb der Branche, die als Ausgangspunkt für Wirkstoffforschungsprojekte dienen wird. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Evotec anhand dieser Bibliotheken Screenings von Zielmolekülen ihrer Kunden und Partner durchführen. Die Vereinbarung sieht vor, dass Sanofi bestimmte Beteiligungen erhält, sollte ein Produkt auf Basis eines Treffers ("Hit") in der Bibliothek entwickelt werden. Diese Initiative bestärkt Evotecs Position als führender Anbieter von Screeningdienstleistungen in der Branche.

ÜBER SANOFI

Sanofi ist ein führendes globales Gesundheitsunternehmen, das ausgerichtet ist auf die Bedürfnisse der Patienten, therapeutische Lösungen erforscht, entwickelt und vermarktet. Sanofi setzt im Gesundheitsbereich seine Schwerpunkte auf sieben Wachstumsplattformen: Lösungen bei Diabetes, Impfstoffe, innovative Medikamente, frei verkäufliche Gesundheitsprodukte, Schwellenmärkte, Tiergesundheit und Genzyme. Die Aktien von Sanofi werden an den Börsen von Paris (EURONEXT: SAN) und New York (NYSE: SNY) gehandelt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.