Aerosole - winzige Tröpfchen voller Viren und Bakterien in geschlossenen Räumen

Experten empfehlen den Einsatz von Luftreinigern. Aber nicht irgendwelchen

(PresseBox) ( Breitscheid, )
„Luftreiniger können die Coronaviren in geschlossenen Räumen besiegen“, so die Topmeldung vom Redaktionsnetzwerk Deutschland am 8. August.

Corona überträgt sich vor allem über winzige Tröpfchen. Diese Tröpfchen schweben in Innenräumen stundenlang in der Luft und können selbst dann zu einer indirekten Infektion führen, wenn die infizierte Person nicht mehr im Raum ist.

Luftreiniger, aber eben nicht irgendwelche aus dem Internet, sondern solche, die dem Virus mit UV-Licht, Silberionen und Feinstaubfiltern zusetzen, können das Ansteckungsrisiko erheblich senken, denn sie reduzieren den Anteil infektiöser Aerosole in der Raumluft.

„Selbst wenn ein wirksamer und gut verträglicher Impfstoff zur Verfügung stände, wäre eine umfangreiche Impfung der Weltbevölkerung zur Bekämpfung der Virusausbreitung nicht realisierbar. Es ist daher notwendig, technische Lösungen zur Eindämmung der Pandemie zu etablieren. Mund-Nasen-Bedeckungen sind inzwischen allgemein anerkannte technische Hilfsmittel, um die direkte Infektionsgefahr beim Atmen, Sprechen, Singen, Husten und Niesen zu verringern. Die indirekte Infektion über infektiöse Aerosolpartikel, die sich mit der Zeit im Raum anreichern, lässt sich mit Mund-Nasen-Bedeckungen nicht verhindern. Dafür sind festsitzende partikelfiltrierende Atemschutzmasken erforderlich. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Aerosolpartikel im Raum mittels Filterung abzuscheiden oder über die Fensterlüftung abzuführen. Raumlufttechnische Anlagen, die Aerosolpartikel mit einem Durchmesser kleiner 1 μm verlässlich abscheiden, sind selten. Das freie Lüften mittels Fenster ist oft nicht effizient und spätestens im Winter nicht mehr möglich, ohne Energie zu verschwenden und die Gesundheit sowie das Wohlbefinden der Menschen zu gefährden. Die Frage ist daher, ob mobile Raumluftreiniger grundsätzlich geeignet sind, einen sinnvollen Beitrag zur Reduzierung der Infektionsgefahr zu leisten“, heißt es in einer Anfang August veröffentlichten Studie, die Christian J. Kähler, Thomas Fuchs und Rainer Hahn vom Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik der Universität der Bundeswehr München durchgeführt haben. Ihre Antwort nach aufwendigen Messungen und Analysen: Ja.

Der Vision Air Blue Line MicrobeFree Global hat hocheffiziente Hepa- und Silberionenfilter sowie UV-C-Licht und ist damit in der Lage, Aerosolpartikel in der Größe der Coronaviren auszuschalten.

Denn: „Die Ergebnisse zeigen, dass die Aerosolkonzentration in einem Raum mit einer Größe von 80 m² innerhalb kurzer Zeit überall auf ein geringes Maß reduziert werden kann. Damit stellen Raumluftreiniger mit großem Volumenstrom und hochwertigen [Hepa-]Filtern (…) aus unserer Sicht eine sehr sinnvolle technische Lösung dar, um in Schulen, Büros, Geschäften, Wartezimmern, Gemeinde- und Vereinshäusern, Aufenthalts- und Essensräumen etc. die indirekte Infektionsgefahr durch Aerosole stark zu verringern. Sie können aber auch in Gebäuden mit raumlufttechnischen Anlagen unterstützend eingesetzt werden, in denen Menschen zusammenstehen (Wartebereich) und gemeinsam arbeiten oder in denen aufgrund der Arbeitslast viel Aerosol ausgestoßen wird (Fitnessstudio).“

Ein Luftreiniger für jedes Klassenzimmer? Eine Investition für ein Restaurant oder eine Boutique, gerade erst wiedereröffnet? Oder fürs Büro nach Wochen von Kurzarbeit und Home-Office?

Ja. Ein effizienter Luftreiniger, etwa der Vision Air Blue Line Microbefree Global von Euromate, kostet Geld. Und gewartet werden muss er auch regelmäßig.  Eine Investition.

Aber eine Investition in die Gesundheit, die sich lohnt und auf einen Zeitraum von zehn Jahren gerechnet weniger kostet ein guter Kaffee pro Tag. Zehn Jahre lang gegen Coronaviren? Die Pandemie steht weltweit gesehen erst am Anfang und ist noch nicht besiegt. Und es werden neue Viren auftauchen, denen wir vielleicht genauso schutzlos ausgeliefert sind.

Wenn eines aus dieser Coronazeit mitgehen wird in die neue Normalität und die Zeit nach Corona, dann eine viel stärkere Sensibilität gegenüber Infektionsrisiken und Schutz vor dem, was in die Luft geniest, gehustet, gepustet und gewirbelt wird.

Luftreiniger werden wohl in Zukunft so üblich sein wie eine Heizung.

Wir von Euromate haben in den vergangenen Monaten viel investiert, um unsere bewährten Vision Air Blue Line Luftreiniger, die bisher vor allem im Bereich Nichtraucherschutz eingesetzt wurden, für die neuen Anforderungen zu optimieren.

Der Vision Air Blue Line MicrobeFree von Euromate hat gegenüber dem in der genannten Studie verwendeten mobilen Luftreiniger den Vorteil, dass er neben dem mobilen Einsatz auf einem rollbaren Ständer auch an der Wand oder an der Decke montiert werden kann. Dort nimmt er weniger Platz weg und erreicht eine noch stärkere Luftreinigung bis in die letzte Ecke. Die Münchner Forscher merken an, dass eine für den Filtereffekt optimale zentrale Aufstellung des Luftreinigers in der Mitte des Raumes in der Regel nicht möglich ist. Es sei denn, das Gerät steht eben nicht dort im Weg, sondern hängt an der Wand oder Decke.

Jüngste unabhängige Untersuchungen des renommierten Technischen Forschungszentrum Finnland VTT und der Niederländischen Organisation für Angewandte Naturwissenschaftliche Forschung TNO zeigen, dass die VisionAir Blue Line MicrobeFree das Coronavirus mit hoher Effizienz aus der Luft entfernt.

Der Durchmesser eines Corona-Virus-Partikels, der von einem Aerosol transportiert wird, hängt von der Luftfeuchtigkeit ab, kann aber nie kleiner als 0,12 µm sein. Der Luftreiniger VisionAir Blue Line MicrobeFree fängt 99,96 % aller Partikel ab einer Größe von 0,1 µm auf,  das heißt, er  macht Coronapartikel, die von Aerosolen transportiert werden, unschädlich.

Wir helfen Ihnen dabei, den Luftreiniger zu finden, der Ihrem Einsatzbereich entspricht. Euromate bietet Beratung, Lieferung, Installation, Service und Support aus einer Hand. Pure Air – das ist von Anfang an unser Firmenmotto gewesen. In Coronazeiten wird es zum Programm. Pure Air, reine, aerosolfreie Luft.

Atmen Sie tief durch.

Aktuelle Informationen zu Aerosolen: https://www.euromate-luftreiniger.de/aerosole/

Vision Air Blue Line: https://www.euromate-luftreiniger.de/unsere-produkte/luftreiniger-visionair/

Luftreiniger und Viren: https://www.euromate-luftreiniger.de/luftreiniger-gegen-viren/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.