Ericsson und Facebook verbessern mobile App-Nutzung in Indonesien

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Im Rahmen der Internet.org-Initiative haben Ericsson, Facebook und der indonesische, Mobilfunkbetreiber XL Axiata eine neue Methode vorgestellt, die Netzwerkleistung von Mobilfunknetzen zu messen und zu optimieren. Die Ergebnisse dieser Arbeiten wurden vom Internet.org-Projekt in Jakarta vorgestellt. Internet.org geht es darum, die über 60 Prozent der Weltbevölkerung, die noch nicht vernetzt sind, mit erschwinglichen Internetzugängen zu versorgen.

Dank des neuen Verfahrens, das auf einer modellhaften Simulation von Facebook-Anwendungen basiert, konnte im verwendeten Mobilfunknetz eine Verbesserung der Versorgung bei der App-Nutzung um bis zu 70 Prozent erreicht werden. Die Ende-zu-Ende Netzleistung wird dabei anhand bestimmter Leistungsindikatoren (KPI; key performance indicators) auf Nutzerseite beurteilt, die mit vorhandenen Netzstatistiken in Beziehung gesetzt werden. So lassen sich Schwachstellen im gesamten Netz identifizieren und gezielt Verbesserungen durchführen. Durch die Optimierungen wurden im Detail erreicht, dass:

- sich die Zahl der innerhalb von drei Sekunden vollständig aufgebauten Verbindungen um bis zu 70 Prozent erhöhte
- sich die Zeit bis zum Zugriff auf die Inhalte um bis zu 70 Prozent verbesserte
- sich die Upload-Zeiten um bis zu 50 Prozent verbesserten.

Indonesien ist gemessen an der Zahl der Nutzer der viertgrößte Markt für Facebook auf der Welt. Aus geographischen Gründen ist die überwiegende Mehrheit der Indonesier per Mobilfunk mit dem Internet verbunden, aus ökonomischen Gründen 75 Prozent von ihnen noch über 2G-Mobilfunkverbindungen (GSM/EDGE). Fast die Hälfte der 62,9 Millionen Mobilfunkkunden des Netzbetreibers XL Axiata nutzt nach dessen Schätzungen Facebook, vor allem in ländlichen Gegenden gleichsam auch als Synonym für das Internet.

Facebook und Ericsson gehören zu den Gründungsmitgliedern der Initiative "Internet.org". Die Unternehmen haben kürzlich die Gründung eines gemeinsamen Forschungslabors zur Unterstützung der Initiative angekündigt. Dieses "The Internet.org-Innovation Lab", das zur Zeit auf dem Menlo Park-Campus von Facebook entsteht, wird an der Optimierung von Anwendungen, Netzen und Diensten arbeiten, um damit die nächsten fünf Milliarden Internetnutzer erreichen zu können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.