Ericsson führt in Rekordzeit weltweit größte Netzaufrüstung im Live-Betrieb für Vodafone Essar durch

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Ericsson hat in Rekordgeschwindigkeit die weltweit umfangreichste Aufrüstung eines in Betrieb befindlichen Mobilfunknetzes vorgenommen. Ziel dieses Projektes war es, die Netzqualität für mehr als 13 Millionen Vodafone Essar-Kunden in Indien zu verbessern. Hierzu hat Ericsson über 10.500 GSM-Basisstationen ausgetauscht.

Mit der Netzmodernisierung wurde im Februar 2008 begonnen. Das Projekt wurde im ersten Quartal 2009 abgeschlossen, zwei Monate früher als geplant. Als führender Telekommunikationsdienstleister besitzt Ericsson Global Services nicht nur die notwendige Größe und das Fachwissen, um diese Art von Großprojekten durchzuführen. Das Unternehmen kann auch auf eine Serviceorganisation zugreifen, die in über 175 Ländern tätig ist und sowohl über lokale Marktkompetenz als auch weltweite Erfahrungen verfügt.

Ericsson hat im Netz von Vodafone Essar nicht nur über 16.000 Basisstationseinrichtungen, sondern auch über 250 Steuergeräte, sogenannte Base Station Controller, installiert. Zudem lieferte Ericsson das Kernnetz für den paketvermittelten Datenverkehr und Richtfunksysteme. Während des Austausches dieser Netzkomponenten konnte Vodafone Essar den Netzbetrieb in den Städten Delhi, Mumbai und Kalkutta sowie der Region Punjab uneingeschränkt aufrechterhalten.

Das bislang größte weltweite Netzmodernisierungsprojekt hatte Ericsson für T-Mobile in Deutschland mit ebenfalls über 10.000 ausgetauschten Basisstationen im Jahr 2007 abgeschlossen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.