Ericsson baut kommerzielles LTE-Mobilfunknetz für TeliaSonera auf

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Ericsson und TeliaSonera haben heute die Unterzeichnung eines Vertrags über ein kommerzielles LTE-Mobilfunknetz bekannt gegeben, das in Stockholm aufgebaut werden soll. Die Inbetriebnahme dieses 4G-Breitbandnetzes wird die höchsten mobilen Datenraten, die jemals realisiert wurden, und die beste Interaktivität und Qualität ermöglichen. Es ist der erste Vertrag von Ericsson über den Aufbau eines kommerziellen LTE-Netzes.

Der Einführung von 4G-Netzen wird im Breitbandbereich eine ähnliche Bedeutung zukommen wie der Einführung der mobilen Telefonie im Sprachbereich. 4G-Netze ermöglichen Echtzeit-Anwendungen und Zugriffe mit rund zehnmal höheren Geschwindigkeiten, als sie aktuelle Netze bieten. Nutzer können immer online bleiben - auch dann, wenn sie unterwegs sind. Dies erlaubt es, eine Vielzahl völlig neuer Dienste zu realisieren.

Erik Hallberg, Senior Vice President und Leiter von Mobility Services Sweden von TeliaSonera: "Unsere Kunden zählen zu den weltweit fortschrittlichsten Nutzern von Telekommunikationsdiensten. Mit 4G werden wir ihnen die besten derzeit realisierbaren mobilen Breitbandleistungen bieten können. Wir haben uns dabei für Ericsson als Partner entschieden. Diese Entscheidung haben wir nicht nur wegen der beeindruckenden Erfolgsgeschichte von Ericsson im Bereich mobiler Technologien getroffen. Entscheidend war auch, dass Ericsson bereits früh auf die Entwicklung der LTE-Technologie und auf die Bereitstellung entsprechender Ressourcen für deren technische Einführung gesetzt hat."

Mikael Bäckström, President bei Ericsson für Skandinavien und das Baltikum: "Wir sind sehr glücklich, unsere Partnerschaft mit TeliaSonera fortzusetzen. Diese Zusammenarbeit markiert einen wichtigen Meilenstein. Mit LTE lassen sich Netze größtmöglicher Leistungsfähigkeit und Kapazität aufbauen. So können die Anforderungen, die die schnell wachsende Zahl von mobilen Breitbandnutzern auf der ganzen Welt stellt, erfüllt werden."

Ericsson und TeliaSonera haben mit dem Netzaufbau bereits begonnen: Die kommerzielle Inbetriebnahme des Netzes in Stockholm ist für das Jahr 2010 vorgesehen. Ericsson ist für den Aufbau des Netzes verantwortlich und wird zu Beginn auch den Betrieb des Netzes übernehmen. Die Vereinbarung mit TeliaSonera umfasst zudem eine langfristige Partnerschaft, bei der beide Partner gemeinsam die Nutzung von mobilen LTE-Breitbanddiensten für Verbraucher weiterentwickeln werden.

Über LTE als Ende-zu-Ende-Lösung von Ericsson

Ericsson beliefert TeliaSonera mit einem kompletten LTE-System (4G). Hierzu gehören LTE-Basisstationen aus der neuen RBS6000-Serie, ein erweitertes, paketbasiertes Kernnetz sowie eine mobile Netzanbindung, die Redback SmartEdge® 1200-Router und den neusten EDA Aggregation Switch umfasst. Das LTE-System basiert auf den 3GPP-Standards für die LTE-Funktechnik und für die System Architecture Evolution (SAE) im Bereich der Kerntechnologie.

LTE ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung der mobilen GSM-, CDMA-, WCDMA und TD-SCDMA-Technologien (also der 2G- und 3G-Netze). Die LTE-Technologie ist ein Bestandteil des Full Service Broadband-Angebotes von Ericsson. Ericsson bietet Mobilfunkzugänge mit hoher Kapazität (LTE), hoch leistungsfähige EDA Multi-Access EDGE-Router, erweiterte paketbasierte Kernnetze (SAE), Multimediakommunikation mit IMS sowie hoch leistungsfähige und kostengünstige Ethernet-Transportlösungen an. Durch die Mitwirkung in Standardisierungsgremien und eigene Entwicklungsarbeiten besitzt Ericsson außerdem eine starke Position im Bereich der mobilen Breitband-Endgeräte.

Hintergrundinformationen zum Thema „LTE“ unter:www.ericsson.com/de/presse/background/062008_long_term_evolution.shtml
Professionelles Film- und Audiomaterial von Ericsson unter:www.ericsson.com/broadcast_room
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.