Ericsson gewinnt LTE-Vertrag in Finnland

Finnischer Netzbetreiber DNA rüstet sein 3G-Netz auf und wird außerdem 4G/LTE in den größeren Städten anbieten / Drei-Jahres-Vertrag umfasst alle Technologien und auch die Dienstleistungen für den Netzaufbau

(PresseBox) ( Wien, )
Im Rahmen einer Ausweitung der bestehenden Geschäftspartnerschaft wird Ericsson den finnischen Netzbetreiber DNA beim Ausbau seines 3G/HSPA Evolution-Mobilfunknetzes unterstützen und zudem ein 4G/LTE-Mobilfunknetz liefern. Zum umfassenden Lieferumfang gehören unter anderem Systeme und Produkte rund um den Funkzugang, das paketvermittelte Kernnetz (Evolved Packet Core), das Netzmanagement, den IP-basierten Backhaul sowie entsprechende Dienstleistungen für den Netzaufbau.

Der Vertrag besitzt eine Laufzeit von drei Jahren. Durch den Einsatz einer modernen Funklösung, die unterschiedliche Standards (GSM/HSPA/LTE) unterstützt, wird der Stromverbrauch sinken. Dies wird nicht nur zu einer Reduktion der CO2-Emissionen, sondern auch zu geringen Netzbetriebskosten führen.

Während der Vertragslaufzeit wird DNA sein Angebot im Bereich 3G/HSPA Evolution (21/42 Mbit/s) finnlandweit ausbauen. LTE-Dienste werden in den größeren Städten Finnlands bereitgestellt. DNA beabsichtigt, sein LTE-Netz im Laufe des Jahre 2011 kommerziell in Betrieb zu nehmen.

Weitere Informationen für Redaktionen:

Die komplette Pressemitteilung (engl.) finden Sie hier:
http://www.ericsson.com/thecompany/press/releases/2011/01/1478229
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.