Erst Klopapier - Werden jetzt auch mobile Toiletten knapp?

(PresseBox) ( Berlin, )

In der ersten Corona-Woche sind mobile Toiletten 33,4 % gefragter als im Vorjahr
Anlass zur Miete der Klohäuschen bleibt unklar
Event-Branche leidet unter der Coronakrise


Corona hält die Welt im Schwitzkasten und binnen weniger Tage wurden auch in Deutschland Festivals, Konferenzen und Messen einfach aus dem Kalender gestrichen. Ein richtiger Schritt, geht es doch um unser aller Gesundheit. Doch allen voran Eventveranstalter durchleben in dieser Zeit eine historische Flaute.

Kurios erscheint da die plötzliche Nachfrage nach mobilen Toiletten – werden diese doch normalerweise von Eventveranstaltern gemietet. Allein in der Woche seit der Pandemie-Erklärung durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 11.03.2020 sind die Mietanfragen für mobile Toiletten auf einschlägigen Mietplattformen (hier www.erento.com) um 33,4% gestiegen. Auch Desinfektionsschleusen, Sanitär- und Quarantänecontainer erfahren eine höhere Nachfrage.

Wer hinter den Mietanfragen steckt, bleibt weiter unklar. Ein Blick in die am stärksten vom COVID-19 Virus betroffenen Nachbarländer zeigt, dass dort provisorische Versorgungszentren errichtet werden, um ärztliche Einrichtungen und Kliniken zu entlasten. Deuten die Anfragen mobiler Toiletten auf eine Vorbereitung zur provisorischen Versorgung von Corona-Erkrankten auch in Deutschland hin? Es bleibt bei einer Vermutung, die sich hoffentlich nicht bestätigt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.