Equinix erhält den Code of Conduct Energy Efficiency Award der Europäischen Kommission

Neues Rechenzentrum in Amsterdam für den Einsatz innovativer Technologien zur Steigerung der Energieeffizienz ausgezeichnet

(PresseBox) ( REDWOOD CITY, Calif., )
Die Gemeinsame Forschungsstelle (Joint Research Centre; JRC) der Europäischen Kommission hat Equinix, Inc. (Nasdaq: EQIX), einen globalen Anbieter von Rechenzentrumsdienstleistungen, im Rahmen des Code of Conduct (CoC) mit einem Preis für die Energieeffizienz seines neusten Rechenzentrums AM3 in Amsterdam ausgezeichnet. Equinix erhält die Auszeichnung, die am 30. Mai 2013 anlässlich der in Nizza stattfindenden Datacentres Europe 2013 überreicht wird, für den Einsatz innovativer Technologien, die den Energieeinsatz im Rechenzentrum optimieren und den Energieverbrauch reduzieren.

Die wichtigsten Fakten

- Das im Oktober 2012 in Betrieb genommene Rechenzentrum AM3 ist das dritte Rechenzentrum von Equinix in Amsterdam und bietet eine Bruttonutzfläche von 17.800 m². Es befindet sich im Amsterdam Science Park, einem der europäischen Standorte mit der höchsten Netzwerkdichte, und erlaubt es bei Datentransfers, rund 80 Prozent der europäischen Ziele mit Latenzen von maximal 50 Millisekunden zu erreichen.
- Mit der Vorgabe konzipiert und gebaut, die Standards der Zertifizierung nach LEED Gold zu erfüllen, nutzt das Rechenzentrum AM3 Aquifer Thermal Energy Storage (ATES) im Boden statt mechanischer Kühlung in Kombination mit hybriden Kühltürmen. Dies erlaubt die vollständige freie Kühlung; überschüssige Wärme wird verwendet, um die benachbarte Amsterdamer Universität ganzjährig mit heißem Wasser zu versorgen. Diese und andere nachhaltige Technologien führen zu signifikanten Senkungen des Energiebedarfs, so dass Kunden nicht nur von der hohen Leistung des Standorts beim Betrieb ihrer Applikationen profitieren, sondern auch ihre CO2-Bilanz deutlich verbessern können.
- Equinix hatte für die Europäische Kommission eine maßgebliche beratende Position bei der Definition einer Reihe von empfohlenen Praxisverfahren eingenommen. Das Unternehmen ist einer der wenigen Rechenzentrumsbetreiber, der mit seinen in europäischen Rechenzentren etablierten Standards die Vorgaben des CoC einhält. Die Einhaltung von durch unabhängige Stellen wie der EU festgelegten Standards wie ISO 50001 und ISO 14001 ist für Equinix ein zentrales Element innerhalb der gesamten Infrastruktur für das Energiemanagement der Rechenzentren.
- Der Planungs- und Entwicklungsprozess, der bei der Errichtung von AM3 zum Einsatz kam, wird von Equinix fortan im Rahmen seiner Expansion weltweit bei neuen Projekten angewandt.
- Der freiwillige Verhaltenskodex CoC wurde von der Europäischen Kommission in der Folge des steigenden Energieverbrauchs in Rechenzentren erstellt und soll Rechenzentrumsbetreiber dazu anhalten, durch den verantwortungsvollen Umgang mit Energie die Umweltbelastungen zu reduzieren sowie die wirtschaftliche und technische Sicherheit der Energieverfügbarkeit zu gewährleisten.

Weitere Informationen zu den Rechenzentren von Equinix in Amsterdam lassen sich online unter http://www.equinix.de/locations/emea/netherlands/amsterdam-data-centers/ abrufen, über seine Umweltschutzinitiativen informiert das Unternehmen unter http://www.equinix.de/company/about-equinix/green-initiatives/.

Zitat

Dick Theunissen, CMO von Equinix EMEA: "Wie bei jedem neuen Rechenzentrum haben wir auch beim Bau von AM3 mehrere Ziele verfolgt: die Realisierung einer leistungsfähigen Infrastruktur, innovatives Design sowie die Voraussetzungen für einen nachhaltigen Betrieb. Die Auszeichnung durch die EU zeigt, dass wir unseren Job gut gemacht haben. Das motiviert uns natürlich, auch weiterhin neue Technologien zur Steigerung der Energieeffizienz zu erarbeiten und einzusetzen, die gleichermaßen unseren Kunden und der Umwelt zugutekommen. Von erfolgreich umgesetzten Nachhaltigkeitskonzepten profitieren dann nicht nur die Rechenzentren unserer globalen Platform Equinix, sondern die gesamte Rechenzentrumsbranche."

Forward Looking Statements

This press release contains forward-looking statements that involve risks and uncertainties. Actual results may differ materially from expectations discussed in such forward-looking statements. Factors that might cause such differences include, but are not limited to, the challenges of acquiring, operating and constructing IBX centers and developing, deploying and delivering Equinix services; unanticipated costs or difficulties relating to the integration of companies we have acquired or will acquire into Equinix; a failure to receive significant revenue from customers in recently built out or acquired data centers; failure to complete any financing arrangements contemplated from time to time; competition from existing and new competitors; the ability to generate sufficient cash flow or otherwise obtain funds to repay new or outstanding indebtedness; the loss or decline in business from our key customers; and other risks described from time to time in Equinix's filings with the Securities and Exchange Commission. In particular, see Equinix's recent quarterly and annual reports filed with the Securities and Exchange Commission, copies of which are available upon request from Equinix. Equinix does not assume any obligation to update the forward-looking information contained in this press release.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.