16% oder 19%? ENO bietet Lösungen für den Handel

(PresseBox) ( Nordhorn, )
ENO unterstützt seine Händler aktiv bei der Kommunikation zum Endkunden damit die Erhöhung der Mehrwertsteuer nicht zu einem Kaufstopp führt. Die größte Aufgabe bei der Erhöhung der Mehrwertsteuer hat sicherlich der Handel zu tragen. Nicht allein gelassen wird er damit bei ENO, denn der Nordhorner Distributor hat gemeinsam mit seinen Lieferanten dafür gesorgt, dass die Preisveränderungen im Laufe der letzten Monate schrittweise vollzogen wurden um einen möglichst reibungslosen Übergang zu schaffen. Viele Händler haben auch bereits das Feedback gegeben, dass für sie die Umstellung - sicherlich auch durch die Möglichkeit der langfristigen Planung - keine bösen Überraschungen bereitgehalten hat.

"Wichtig ist für uns, unsere Kunden bei Veränderungen optimal zu unterstützen, damit sie ausreichend Freiräume für ihre Kerntätigkeiten haben." so Katrin Wilke, Marketingleiterin bei ENO.

Gut angekommen ist beim Handel auch das kostenlose Poster, das ENO seinen Händlern anbietet. Plakativ weist es darauf hin, dass der Endkunden im Shop keine Preiserhöhungen zu 2006 hinnehmen muss.

Unter www.eno.de oder bei seinem persönlichen ENO-Ansprechpartner kann der Fachhandel die Poster bestellen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.