Elbe Flugzeugwerke (EFW) liefert Umrüstfrachter A330-300P2F an DHL

Erster A330 Frachter am Markt mit höchster Nutzlast von über 62 Tonnen

(PresseBox) ( Dresden, )
EFW hat heute einen weiteren A330-300P2F-Frachter ausgeliefert. Der A330 wurde für den Kunden DHL in den letzten Monaten umgerüstet. Dieses Flugzeug mit der Seriennummer MSN777 ist das erste am Markt, das eine besonders hohe Beladung mit einer Brutto-Nutzlast von über 62 Tonnen ermöglicht.

„Die Nachfrage nach modernen Fly-By-Wire Frachtern mit hoher Nutzlast, großem Ladevolumen und vollwertigen Containerpositionen zeichnet sich seit einiger Zeit ab,“ so Andreas Sperl, CEO Elbe Flugzeugwerke GmbH. „Auch unter den Bedingungen der Corona-Pandemie wollen wir für unsere Kunden Umrüstfrachter der neuen Programme wie gewohnt zuverlässig liefern und freuen uns sehr, dass wir mit der MSN777 einen Großraumfrachter mit viel Kapazität an DHL übergeben konnten."

Mit der Auslieferung der A330 konnten die Elbe Flugzeugwerke für ihr aktuelles Umrüstprogramm A330-300 P2F die ursprüngliche Nutzlast-Planung um drei Tonnen auf bis zu 63 Tonnen erhöhen. Umgerüstete A330 Flugzeuge von EFW verfügen darüber hinaus über Funktionen, mit denen die Maschinen noch effizienter im Frachterbetrieb operiert werden können. Dazu gehört z.B. das intelligente Frachtladesystem, mit dem mehrere Container gleichzeitig positioniert werden können und so wertvolle Be- und Entladezeit gespart wird. An DHL werden zwei weitere 330-300P2F im Laufe dieses Jahres an DHL ausgeliefert. Bis zu zwölf weitere A330 folgen für den Express-Dienstleister.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.