eco-Verband informiert über neue Generation der TV-Handys

(PresseBox) ( Köln, )
Handys mit integriertem Fernseher stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung "TV meets Handy! Neue Dienste durch Mobile Broadcasting", die der Verband der deutschen Internetwirtschaft, eco Forum e.V. (Berlin/Köln), am 25. Februar in Düsseldorf durchführt. Das halbtägige Meeting unter der Leitung von Dr. Bettina Horster, Vorsitzende des Arbeitskreises "M-Commerce" im eco-Verband und Vorstand der VIVAI AG, findet in Kooperation mit der Initiative "MobilMedia" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) und der regionalen Initiative "Digitale Stadt Düsseldorf" statt. Die Veranstaltung im Düsseldorfer Stadtmuseum (Ibachsaal, Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf) beginnt um 12.00 Uhr und endet um 17.30 Uhr. Die Teilnahme ist nach vorheriger Anmeldung unter www.eco.de kostenlos.

Die Verschmelzung von Mobilkommunikation und TV ist durch die Einführung des neuen terrestrischen Digitalfernsehens DVB-T/H (Digital Video Broadcasting - terrestrial/handheld) aktuell geworden. DVB-H ist unter anderem darauf ausgelegt, Fernsehprogramme unterwegs mit einer Miniantenne, die in ein Handy passt, zu empfangen. Auf der eco-Veranstaltung werden hierzu Ergebnisse des EU-Projekts PRETIO sowie Erfahrungen aus dem BMCO-Projekt vorgestellt. Das PRETIO-Projekt, bei dem es um multimediale Informationsdienste für Hybridgeräte (Navigation, Information, Unterhaltung) geht, wird von den Unternehmen ERTICO, Blaupunkt, Bmt, Bosch, DRN, Deutsche Telekom / T-Service, Ifak, IRT, Mizar, Mediaservices, Move, MSA, Panasonic, Ptv, RAS und WORDUp gemeinsam getragen. BMCO ist eine gemeinschaftliche Initiative von Nokia, Philips und Vodafone sowie den Universal Studios mit dem Ziel, neue Mehrwertdienste aus der Verbindung von DVB-T und GSM-Mobilfunk zu schaffen. Weiterhin wird auf der Veranstaltung die Situation auf der Endgeräteseite, bei der Massenmediendistribution über Mobilfunknetze und beim Einsatz von Hybriddiensten zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 beleuchtet.

eco . (www.eco.de) ist der Verband der Internetwirtschaft in Deutschland. Die 300 Mitgliedsunternehmen beschäftigten über 200.000 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Umsatz von ca. 40 Mrd Euro jährlich. Im eco sind die rund 110 Backbones des deutschen Internet vertreten. Der Verband betreibt den größten nationalen Datenaustauschknoten DE-CIX. Verbandsziel ist es, die kommerzielle Nutzung des Internet voranzutreiben, um die Position Deutschlands in der Internet-Ökonomie und damit den Wirtschaftsstandort Deutschland zu stärken. Der eco versteht sich als Interessenvertretung der deutschen Internetwirtschaft gegenüber der Politik, in Gesetzgebungsverfahren und in internationalen Gremien.


Weitere Informationen: eco Forum - Verband der deutschen Internetwirtschaft,e.V., Arenzhofstr. 10, 50769 Köln, Tel.: 0221/700048-0, E-Mail: info@eco.de, Web: www.eco.de

PR-Agentur: Team Andreas Dripke, Tel.: 0611/97315-0, E-Mail: team@dripke.de


Presse-Anmeldung: Fax 0611 / 719290 oder team@dripke.de

* Ich bin Journalist(in) und komme zur eco-Veranstaltung "TV meets Handy" am 25.2. um 12.00 Uhr in Düsseldorf (Ibachsaal im Stadtmuseum, Berger Allee 2)

Name/Red/Tel/E-Mail:
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.