PresseBox
Press release BoxID: 167169 (E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH)
  • E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH
  • Industriestr. 2-8
  • 90518 Altdorf
  • http://www.e-t-a.com
  • Contact person
  • Thomas Weimann
  • +49 (9187) 10-227

E-T-A konsequent auf Strategiekurs!

Mittelständischer Absicherungsspezialist erhielt unabhängige Auszeichnung für besonders hohe Kundenzufriedenheit

(PresseBox) (Altdorf, ) Trotz eines in der Summe stagnierenden Geschäftsverlaufes zeigte sich E T A Elektrotechnische Apparate GmbH, das mittelständische Familienunternehmen mit Sitz in Altdorf bei Nürnberg, mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr verhalten zufrieden. Nach einem sehr starken Jahr 2006 stand 2007 im Zeichen der Konsolidierung, die in erster Linie vor dem Hintergrund des globalen Rückgangs der Telekom-Branche zu sehen ist. Trotz einer sich eintrübenden Weltwirtschaft verfolgt der mittelständische Spezialist für industrielle Absicherungs-Lösungen konsequent die selbst gesteckten strategischen Ziele und geht für das laufende Jahr von einer spürbaren Umsatzsteigerung aus.

Nach einem weltweiten Gruppenumsatz von rund 100 Millionen Euro im Jahr 2006 verfehlte das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 97 Millionen Euro dieses Ergebnis nur knapp. Im Kerngeschäft konnte zwar ein Umsatzplus von 1 % erzielt werden, durch umfangreiche Restrukturierungen und die Ausgliederungen von Produktbereichen ergab sich in der Summe allerdings ein leichter Rückgang. In den Bereichen Automation und Maschinenbau, Nutzfahrzeuge, Luftfahrt und Boote profitierte E-T-A von einer teilweise deutlich gestiegenen Nachfrage. Parallel hatte der Bereich Telekommunikation mit deutlichen Einbrüchen zu kämpfen. Auch im Bereich Equipment hat sich im Vergleich zu den Vorjahren durch eine Vielzahl von Billiganbietern aus Asien am Preisdruck in diesem hart umkämpften Markt wenig geändert.

Eine weitere prägende Rolle für den Geschäftsverlauf spielte die im Rahmen der Unternehmensstrategie erfolgte Ausgliederung der Sensorikprodukte aus dem Portfolio, durch die ebenfalls das Umsatzwachstum im letzten Jahr gebremst wurde. Dieser Prozess wird sich voraussichtlich noch bis zum dritten Quartal dieses Jahres fortsetzen. Die E T A Geschäftsleitung ist stolz darauf, dass die Arbeitsplätze der davon betroffenen Stammmannschaft dabei dauerhaft gesichert werden konnten. Mittelfristig geht die E T A Geschäftsleitung davon aus, dass die Bündelung der Kräfte auf die Kernmärkte für einen zusätzlichen Schub sorgen wird. Geschäftsführungsmitglied Bernd Ellenberger erläutert: "Wir gelten zu Recht in der Branche als hoch professioneller Spezialist für den Absicherungsmarkt. Diese Position werden wir stärken und konsequent weiter ausbauen."

Trotz eines Auslandsanteils der E-T-A Gruppe von über 67 % waren die positiven Impulse des deutschen Marktes tatsächlich wesentlich größer als die vieler internationaler Märkte. So zeigte sich Deutschland spürbar stabiler als beispielsweise Amerika, England oder auch der asiatische Raum. Dieser Trend ist auch in diesem Jahr wieder erkennbar, auch wenn in Deutschland eine leichte Eintrübung zu erkennen ist. Eine Prognose über die Jahresmitte hinaus erscheint aufgrund unterschiedlichster weltwirtschaftlicher Signale nur schwer möglich. Geschäftsführungsmitglied Carl Horst Poensgen betont aber: "Da wir intern hervorragend aufgestellt sind, rechnen wir uns sehr gute Chancen aus, auch bei schwierigen Märkten gegen den Trend wachsen zu können."

Weltweit und in vielen Branchen aktiv E T A liefert seine Geräteschutzschalter und Systemlösungen in die verschiedensten Industriebranchen. Dazu gehören der Anlagen- und Maschinenbau, die Telekommunikationsindustrie, die Verkehrs- und Chemietechnik sowie Medizingeräte.

Regional ist E T A über eigene Gesellschaften und Partner in zirka 60 Ländern der Welt vertreten. Vertriebsniederlassungen gibt es in Australien, Belgien, China, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Österreich, Singapur, Spanien, Thailand und den USA. Neu ist eine Repräsentanz in Russland, die bereits zum jetzigen Zeitpunkt sehr gute Erfolge vorweisen kann und den aufstrebenden und hochinteressanten russischen Markt erfolgreich bearbeitet. In Deutschland hält ein Mix aus E-T-A eigenen Vertriebsbüros und selbstständigen Vertretungen den Kontakt zu den Kunden.

Am Firmensitz Altdorf bei Nürnberg sind Verwaltung, Vertrieb, Marketing, Entwicklung, Materialwirtschaft und ein Teil der Produktion konzentriert. Weitere Fertigungsstätten gibt es im oberpfälzischen Hohenfels, in Indonesien, Tunesien sowie in den USA. Seit Beginn dieses Jahres bietet ein zusätzliches Werk in Indonesien die Chance, die asiatischen Märkte noch wirtschaftlicher und schneller anzusprechen.

Die Gesamtzahl der Beschäftigten bei E T A in Deutschland stieg 2007 mit 974 Mitarbeitern gegenüber 953 im Vorjahr um 21 leicht an. Dabei nahm vor allem die Zahl der Angestellten (um 17) zu. Die Anzahl der Auszubildenden stieg um vier von 27 auf 31. Der Anteil der im Bereich Forschung und Entwicklung - für E-T-A von großer Bedeutung - beschäftigten Mitarbeiter liegt stabil bei 9 % der Belegschaft. Geschäftsführungsmitglied Dr. Clifford Sell betont in diesem Zusammenhang: "Es ist uns gelungen, das E-T-A Team in den letzten Jahren wohldosiert und gezielt zu verstärken. Im nächsten Schritt wollen wir vor allem auf unseren jungen Märkten im Ausland personell wachsen. Gewisse Schwankungen - ausgelöst durch unsere Märkte - wird es aber immer geben. Flexibel darauf zu reagieren, spielt auch für unseren Markterfolg eine große Rolle."

Kundenzufriedenheit weiter gesteigert Konsequent prägt der Gedanke der Kundenorientierung das Handeln von E-T-A. Um die eigene Leistungsfähigkeit dabei regelmäßig zu überprüfen und auch Verbesserungspotenziale aufzuzeigen, führt die E-T-A Marktforschungsabteilung in einer Vielzahl von Ländern regelmäßig Kundenbefragungen durch. Gerade im langjährigen Vergleich lassen sich so mittel- und langfristige Entwicklungen aufzeigen und Tendenzen erkennen.

In Deutschland führt E-T-A diese Erhebungen in Zusammenarbeit mit dem renommierten Steinbeis-Transferzentrum aus Rheinland-Pfalz durch. Dieses unabhängige Institut organisiert Kundenzufriedenheits-Erhebungen für eine Vielzahl von Industrieunternehmen und bietet auf dieser Basis fundierte Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Firmen. E-T-A konnte die Zustimmungswerte seit der letzten Erhebung noch einmal steigern und erhielt nun das begehrte Zertifikat für besonders hohe Kundenzufriedenheit.

Umfangreiches Produktportfolio Elektronische und elektromechanische Geräteschutzschalter, die elektrische oder elektronische Systeme vor den Folgen von Überstrom und Kurzschluss schützen, stehen im Zentrum der Tätigkeit von E T A. Der Weltmarktführer ist dabei in allen Schutzschalter-Technologien zu Hause, wodurch Kunden aus dem industriellen Bereich den Vorteil haben, mit nur einem einzigen An-sprechpartner und Lieferanten alle Möglichkeiten nutzen zu können. Dazu kommen neben Schutzschaltrelais vielfältige Systemlösungen, die den Kunden von der Stromverteilung bis zur Absicherung ein umfassendes Paket zur Verfügung stellen - exakt zugeschnitten auf die Bedürfnisse der jeweiligen Anwendung. Viele Kunden nutzen diese Möglichkeit, um gewisse Kapazitäten und Kompetenzen nicht im eigenen Hause vorhalten zu müssen und greifen deshalb gezielt zu diesen E-T-A Paketlösungen. Der industrielle Trend zum sogenannten Outsourcing, also zur Verlagerung von Kompetenzen nach außen, kommt E-T-A hier stark zugute.

Auch im Jahr 2008 beteiligt sich E T A wieder an der Hannover Messe. Von den zahlreichen neuen Produkten, die E T A im Laufe des Jahres 2008 präsentieren wird, stehen folgende Beiden bereits im Mittelpunkt des diesjährigen Messestands B62 in der Halle 11:
- Der elektronische Stromverteiler SVS09 für eine gezielte und wirtschaftliche Stromverteilung im Maschinen- und Anlagenbau.
- Das Schaltschrank und Absicherungskonzept für die Chemieindustrie, zur redundanten Absicherung von Fertigungsanlagen auf engstem Raum.

Hannover Messe 2008
Halle 11, Stand B62

E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH

E T A Elektrotechnische Apparate GmbH erzielte im Geschäftsjahr 2007 einen Gruppenumsatz von 97 Mio. Euro und beschäftigt weltweit rund 1.400 Mitarbeiter. Fertigung, Vertrieb, Einkauf, Marketing und Entwicklung sind konzentriert in Altdorf bei Nürnberg. Hauptprodukte sind Geräteschutzschalter, die elektrische oder elektronische Systeme bei Überstrom und Kurzschluss schützen. E T A bietet thermische, thermisch-magnetische, hydraulisch-magnetische, rein magnetische und elektronische Geräteschutzschalter. Schutzschaltrelais ergänzen das Lieferprogramm. Kunden sind Firmen aus dem Anlagenbau, der Telekommunikation, der Chemie-, Verkehrs- und Medizintechnik sowie Hersteller elektrischer Haushalts-, Hobby- und Gartengeräte. Mehr erfahren Sie im Internet unter www.e-t-a.com.