DRS Digitale Repro-Systeme durchläuft mit dem DRS DIGITIZER für Mikrofiche und Mikrofilm-Jackets erfolgreich die Testphase bei der Deutschen Rentenversicherung

(PresseBox) ( Oberhausen, )
Die Deutsche Rentenversicherung in Münster hat die Unterlagen von ihren ca. 5 Mio. Versicherten und Rentnern zur Langzeitspeicherung bis 2005 auf Mikrofilm-Jackets abgelegt. Aktuelles Schriftgut wird unmittelbar nach dem Eingang gescannt und digital weiterverarbeitet. Um einen Medienbruch zu vermeiden, galt es, den täglichen Zugriff auf ca. 600 Mikrofilm-Jackets zeitnah sicherzustellen. Zu diesem Zweck wurden unterschiedliche Scannersysteme getestet. Der DRS DIGITIZER hat alle Anforderungen der einmonatigen Testphase erfüllt. Mit einem Durchsatz von ca. 600 Jackets mit einer durchschnittlichen Belegung von 30 Dokumenten innerhalb von 8 Stunden war der DRS DIGITIZER als einziges System in der Lage, die erforderlichen Mengen mit geringem Personalaufwand zu verarbeiten. Eine Nachbearbeitung der digitalisierten Dokumente war aufgrund der hohen Scanqualität nur in sehr geringem Umfang erforderlich.

Die erfassten Daten konnten zeitnah zur zentralen Datenbank übertragen und über das Netzwerk den Sacharbeitern zur Verfügung gestellt werden.Die in den einzelnen Abteilungen aufgestellten, wartungsintensiven Readerprinter sollen kurzfristig durch den DRS DIGITIZER ersetzt werden.

Projektpartner:

Die Deutsche Rentenversicherung Westfalen ist ein Träger der gesetzlichen Rentenversicherung. 55 Prozent aller rentenversicherten Frauen und Männer sind unsere Versicherten - unsere Kunden. Zusammen mit den Rentnerinnen und Rentnern sind das im Landesteil Westfalen mehr als fünf Millionen Menschen, die wir betreuen. Für jeden Einzelnen führen wir ein Versicherungskonto. Doch wir tun für unsere Kunden natürlich weit mehr. Vor allem sind wir um die Gesundheit unserer Kunden bemüht. Rehabilitation geht vor Rente. Bei Minderung der Erwerbsfähigkeit, im Alter und im Todesfall zahlen wir Renten. Ebenso ist es für uns selbstverständlich, unsere Kunden in allen Rentenfragen zu beraten und über unsere Arbeit zu informieren. Bei allem, was wir tun, geht es um Ihre Gesundheit und um Ihre Rente - kurz: es geht um Ihre Zukunft.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.