Gestaffelte Plattenbefestigung im Rollenoffset bietet Verpackungsdruckern viele Vorteile

(PresseBox) ( Eerbeek, )
Der Siegeszug des Rollenoffset in der Verpackungsindustrie ist nicht aufzuhalten. Seit Einführung der VSOP-Druckmaschine (Variable Sleeve Offset Printing) von Drent Goebel haben sich viele Verpackungsdrucker für diese innovative Technologie zum Druck hochwertiger Verpackungsmaterialien entschieden.

Im Vergleich zu herkömmlichen Technologien im Verpackungsdruck (d.h. Flexo- und Tiefdruck) bietet die VSOP erhebliche Vorteile mit Blick auf Qualität, Rentabilität, Reaktionsfähigkeit und Kosten. Mit Blick auf den Lückenlosdruck führt allerdings die offsettypische „Lücke“ zu Problemen bei z.B. runden Bildern, die die gesamte bedruckbare Oberfläche der Offsetplatte ausfüllen sollen (siehe Bild 1).

Rund- oder selbstklebende Etiketten, IML und runde Aluminiumdeckel für Getränkebehälter werden gewöhnlich im Tiefdruck gedruckt. Dies auch deshalb, weil der Tiefdruckzylinder immer lückenlos graviert werden kann. Das erlaubt es, die Bilder wirtschaftlich auf der bedruckbaren Fläche anzuordnen und somit Abfall zu minimieren. Im Flexodruck lässt sich die Druckplatte in der gewünschten Form „zuschneiden“, oder der Drucker kann einen lasergravierten, nahtlosen Flexo-Sleeve verwenden.

Obgleich die VSOP sich hervorragend zum Bedrucken von Etikettenmaterial, In-Mould Labels, Folie, Aluminium, Papier für Beutel oder Taschen eignet, war es wegen der offsettypischen „Lücke“ bislang unmöglich, Offsetplatten wirtschaftlich für den Endlosdruck runder Bilder oder von Bildern in ungewöhnlichen Formen einzusetzen. Wegen der kostspieligen Bedruckstoffe muss der Rausschnitt immer minimiert werden.

Um den Offsetdruck mit der VSOP für Drucker, die auf Rollenoffset umsteigen möchten, noch interessanter zu machen, hat Drent Goebel eine innovative Lösung vorgestellt.
Dank neuer Technologien ist es möglich, gewöhnliche Offsetplatten so herzustellen und zu montieren, dass ein wirklich endloser Druck möglich wird (siehe Bild 2).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.