Neues DIA-Seminar zum hochaktuellen Thema: Outsourcing und Offshoring von IT- und Entwicklungsprojekten

04. Februar 2005 in Stuttgart

(PresseBox) ( Bonn, )
Es heißt, dass Outsourcing in Niedriglohnländer bzw. Offshoring die IT- und Entwicklungskosten senkt! Deshalb lässt bereits über die Hälfte aller Großunternehmen in Indien Software entwickeln, testen und warten. Dabei wird oft übersehen, dass Offshoring eine lange Lernphase hat und beträchtliche Anfangsinvestitionen verlangt. Kein Unternehmen erreicht die im Prinzip möglichen Sparziele; viele bezahlen jahrelang Lehrgeld; einige reduzieren ihre Offshoring-Initiativen schon wieder!

Da aber der globale Wettbewerb zur Kostenreduzierung zwingt, wird Offshoring weiter wachsen. In 2004/2005 wird sein jährliches Wachstum pro Unternehmen auf über 20% geschätzt. Es gilt der Leitsatz: "Wer nicht bald in Indien oder China ist, wird bald nirgendwo mehr sein!" Und nun bieten sich auch noch die Osteuropäer an! Es vergeht kein Tag ohne neue Offshoring-Vorschläge! Bei dieser Vielfalt der Möglichkeiten und bei den verschiedensten Projektanforderungen und Randbedingungen ist es schwer, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Ist ein Offshoring-Projekt angelaufen, stellt der Auftraggeber oft bald fest, dass es viel mehr kostet als geplant. Schnittstellen- und Wissensmanagement, Qualitätssicherung und IT-Infrastruktur sind nur einige Probleme, die unvorhergesehene Kosten ungeahnter Höhe verursachen. Und die Hoffnung, eigene schlechte Prozesse im globalen Outsourcing externalisieren zu können, hat schon viele solche Projekte scheitern lassen.

Es ist also für alle an Entscheidungen Beteiligten unabdingbar, die Möglichkeiten und Grenzen, Chancen und Risiken, Vorteile und Nachteile von Outsourcing und Offshoring zu verstehen und von vorhandenen praktischen Erfahrungen zu profitieren. Nur dann werden sie Standortvorteile - weltweit - optimal für ihr Unternehmen nutzen und Flops vermeiden können.

Das DIA-Seminar "Outsourcing und Offshoring von IT- und Entwicklungsprojekten" am 04.02.2005 in Stuttgart wendet sich an IT-Fach- und Führungskräfte in der Praxis, an Produkt- bzw. Projektmanager und Einkäufer. Es zeigt ihnen Techniken und Trends, Möglichkeiten und Grenzen, Chancen und Risiken, Vor- und Nachteile von Offshoring in Abhängigkeit von den Projektcharakteristika. Sie werden praxiserprobte Verfahren und Beispiele aus der Praxis kennen lernen, und sie werden das Gelernte erfolgreich und zielorientiert in ihrem Unternehmen umsetzen können.

Der Referent ist Dr. Christof Ebert, Director R&D Prozesse und Werkzeuge bei Alcatel, Paris. Er hat langjährige Erfahrung im Projektmanagement und in der erfolgreichen Umsetzung von Verbesserungsprogrammen. Er optimiert die globale Softwareentwicklung von Alcatel und ist an der Auswahl von Lieferanten für Offshoring beteiligt.

Die Anmeldung zum Seminar ist unter

www.dia-bonn.de/ooff1_2005/ooff_main.html möglich.


DIA Deutsche Informatik Akademie GmbH
Ahrstr. 45
D-53175 Bonn

Internet: http://www.dia-bonn.de/
E-Mail: dia@dia-bonn.de
Fax: 0228-378690
Tel.: 0228-302164
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.