PresseBox
Press release BoxID: 14533 (Deutsche Telekom AG)
  • Deutsche Telekom AG
  • T-Online-Allee 1
  • 64295 Darmstadt
  • http://www.t-online.de

T-Online stellt mit neuen Tarifen Weichen für die Breitband-Zukunft

Mehr Leistung für Breitband-Volumentarife – Erstmals Zeittarife für Breitbandinternet – Preissenkung: T-Online dsl flat 1500

(PresseBox) (Darmstadt, ) Die Breitbandtechnologie ist der Wachstumsmotor für das Internet: Alleine im dritten Quartal 2003 haben sich bei T-Online 200.000 Kunden für den Start in die Zukunft des Internets entschieden. Damit surften zu diesem Zeitpunkt bereits über 3,2 Millionen T-Online Kunden in Deutschland breitbandig, ein Anteil von 30 Prozent. Wichtige Erfolgskriterien für die weitere Entwicklung sind innovative Inhalte und attraktive Tarife, die sich an den multimedialen Nutzungsszenarien orientieren. T-Online richtet sein Tarifsystem zum 2. Februar 2004 auf die Anforderungen der breitbandigen Zukunft aus: Neben neuen Tarifen für die Nutzung stehen zusätzlich Leistungserweiterungen bei bestehenden Tarifen für das Breitband-Internet im Fokus. Das T-Online Tarifportfolio ist damit vor allem für Kunden mit T-DSL und T-DSL 1500 noch attraktiver. Zusätzlich gelten ab 1. März 2004 Anpassungen in verschiedenen bestehenden Tarifen.

“Der wichtigste Wachstumsimpuls für die Branche ist und bleibt das Breitbandinternet. Multimedial vernetzte Inhalte bieten den Nutzern einen entscheidenden Mehrwert, und wir stehen bei den attraktiven Inhalteangeboten erst ganz am Beginn einer viel versprechenden Zukunft“, sagt Thomas Hille, Mitglied des Vorstands von T-Online. „T-Online passt sein Tarifportfolio der wachsenden Nachfrage nach Breitbandinternet an mit Zugangsangeboten, die der schnellen Entwicklung gerecht werden. Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Zukunft des Internets und freuen uns, dass jüngst auch von politischer Seite die Bedeutung der Breitband-Technologie für den Standort Deutschland bestätigt wurde“.

Das Bundeskabinett hat Anfang Dezember 2003 das Aktionsprogramm „Informationsgesellschaft Deutschland 2006“ („Informationsgesellschaft Deutschland 2006“, weitere Informationen unter www.bmwa.bund.de) beschlossen: Das Breitband-Internet ist wichtig für die Sicherung der Innovationsfähigkeit des Standorts Deutschlands. Das Aktionsprogramm verfolgt die Zielsetzung, Breitband bis 2005 zur dominierenden Internet-Zugangstechnologie zu etablieren.

Die Wachstumsstory des schnellen Internets ist unmittelbar an das immer größere Angebot von Inhalten geknüpft, welche die technologischen Möglichkeiten ausschöpfen. Mit seinen zahlreichen neuen Angeboten hat T-Online bereits in 2003 seine Innovationskraft bewiesen. Beispiele hierfür sind Video on Demand, legale Musikdownloads oder Videostreamings von Events. Der Video on Demand Service bietet den Usern Top-Kinofilme auf dem PC (www.t-online-vision.de). Mit dem Start von T-Online Vision on TV im Frühjahr 2004 können Online- und Video on Demand Services über das Fernsehgerät genutzt werden. Das Musikdownload-Angebot musicload.de bietet derzeit schon über 100.000 Titel und wird bis Ende 2004 auf rund 300.000 Titel ausgebaut.


Neues Tarifsystem für die Zukunft des Internets

Der Schwerpunkt des neuen Tarifsystems liegt auf neuen Angeboten und Leistungserweiterungen bestehender Tarife für die Nutzung von

Breitband-Anschlüssen. Neue Zeittarife und ein Wochenend-Pauschaltarif ergänzen das Angebot an Internet-Zugangstarifen für das Breitbandinternet. Darüber hinaus wird das Inklusivvolumen der Volumentarife T-Online dsl 1000 MB und T-Online dsl 5000 MB bei gleich bleibender Grundgebühr erweitert. Die monatliche Grundgebühr im Tarif T-Online dsl flat 1500 wird gesenkt. T-Online trägt mit den neuen Tarifen der zunehmenden Ausdifferenzierung bei der Nutzung Rechnung.

Leistungserweiterungen in Volumentarifen von bis zu 50 Prozent

Bei den Volumentarifen erhalten die Kunden künftig noch mehr Leistung für denselben Preis. Das monatliche Inklusivvolumen erhöht sich in allen Tarifen. Ab 2. Februar 2004 ersetzen die Tarife T-Online dsl 1500 MB und dsl 6000 MB die bestehenden Tarife T-Online 1000 dsl MB beziehungsweise dsl 5000 MB. Die Angabe MB bedeutet Megabyte und bezieht sich bei diesen Tarifen auf das im monatlichen Grundpreis enthaltene Volumen. Die Preise bleiben trotz des erweiterten Volumens mit monatlich 9,95 Euro (1500 MB) beziehungsweise 24,95 Euro (6000 MB) stabil, ebenso der Preis von 1,59 Cent pro MB über das enthaltene Volumen hinaus. T-Online passt damit den Volumenumfang seiner Tarife der allgemein zunehmenden Nutzung von Breitbandangeboten an und macht das Internet mit diesen Tarifen vor allem für Nutzer, die zum Beispiel regelmäßig viel surfen, chatten, E-Mails schreiben, OnlineBanking nutzen oder einkaufen, besonders interessant. Für Kunden, deren monatliche Volumennutzung zwischen diesen beiden Tarifen liegt, steht zudem zum monatlichen Grundpreis von 16,95 Euro zusätzlich der neue Tarif T-Online dsl 3000 MB zur Verfügung (monatlich 3000 MB Volumen inklusive). Wie in den übrigen Volumentarifen auch, kostet jedes weitere Megabyte 1,59 Cent. Dieser Tarif eignet sich besonders für Kunden, die das Internet kontinuierlich lange Zeit nutzen und in der Regel nicht mehr als 3000 MB Datenvolumen nutzen.


Neue Zeittarife für schnelles Breitbandinternet

Mit T-Online dsl surftime 30 und dsl surftime 60 (Inklusivzeiten von 30 bzw. 60 Stunden im Monat) erweitert T-Online sein Portfolio an Zeittarifen und überträgt dieses erfolgreiche Tarifkonzept aus dem Modem/ISDN-Bereich in die Welt des Breitbandinternets. T-Online dsl surftime 30 beinhaltet 30 Online-Stunden pro Monat und kostet 9,95 Euro Grundgebühr. T-Online dsl surftime 60 (monatlich 60 Online-Stunden inklusive) kann für die Grundgebühr von 16,95 Euro gebucht werden. Jede Minute über das enthaltene Zeitbudget hinaus wird mit 1,59 Cent berechnet. Die neuen Tarife können ab 2. Februar 2004 beauftragt werden.


Neues Pauschalangebot für das Wochenende

Für alle Kunden, die das Internet überwiegend am Wochenende nutzen, bietet sich der neue Tarif T-Online dsl surftime weekend an. Damit stehen am Wochenende attraktive Angebote wie Video on Demand, Spielen im Internet, Downloads und Videostreamings zeitlich uneingeschränkt und ohne Volumenbegrenzung zur Verfügung. Bei diesem Tarif fallen neben der monatlichen Grundgebühr von 19,95 Euro samstags und sonntags keine weiteren Entgelte an. An Wochentagen wird die Minute mit 1,59 Cent berechnet. Der Tarif T-Online dsl surftime weekend kann ab 2. Februar 2004 beauftragt werden.


Preissenkung bei T-Online dsl flat 1500

Besonders schnelles Internet bietet der Anschluss T-DSL 1500 von T-Com. Die Flatrate von T-Online für diese Anschlussvariante,

T-Online dsl flat 1500, kostet ab 2. Februar 2004 monatlich 59,95 Euro statt bisher 99,95 Euro. Damit erhalten die Nutzer einen günstigen Einstieg in das Internet der nächsten Generation. Vor allem bei Video on Demand und anderen Streaming-Inhalten bietet der besonders schnelle Breitbandanschluss noch mehr Leistung und Qualität. Der Tarif ist außerdem besonders für kleine Firmen- und Familiennetzwerke interessant, um mit mehreren PCs gleichzeitig ins Internet zu gehen. Auch für die Anbindung von drahtlosen Netzwerken (WLAN) ist dieser Tarif besonders geeignet.


Preisanpassungen bei bestehenden Tarifen

Preisanpassungen gelten ab 1. März 2004 bei den Tarifen T-Online eco und zwei Zeittarifen (T-Online surftime). T-Online eco kostet zukünftig 4,95 Euro Grundgebühr im Monat. T-Online surftime 30 wird mit 16,95 Euro monatlich berechnet, T-Online surftime 60 mit 29,95 Euro. Für alle übrigen Bestandstarife gelten die bekannten Bedingungen.

Deutsche Telekom AG

Die T-Online International AG ist mit rund 12,2 Millionen Kunden (31.12.2002) in wichtigen europäischen Märkten und einem Umsatz von rund 1,14 Mrd Euro im Geschäftsjahr 2001 einer der größten Anbieter unter den europäischen Internet Service Providern. Mit insgesamt rund 2600 Mitarbeitern tritt der Konzern in Frankreich unter der Marke Club Internet, in Spanien unter Ya.com und in Portugal unter Terravista auf. In Österreich und der Schweiz ist er mit der Marke T-Online vertreten. In Deutschland ist T-Online mit dem Portal www.t-online.de die reichweitenstärkste Seite im Internet (NielsenNetRatings, 11-2002).

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.