Neue Latitude-Generation kombiniert smartes Design mit hoher Geschwindigkeit und Sicherheit

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Dell hat seine Latitude-Notebooks und 2-in-1-Systeme vollständig überarbeitet. Die aktualisierte biometrische Authentifizierung gewährleistet eine hohe Sicherheit aller Daten. Neue Docking-Stationen überzeugen durch ein zukunftssicheres Design und ermöglichen eine höhere Produktivität.

Dell hat seine Business-Notebooks von Grund auf überarbeitet, um den Anforderungen anspruchsvoller Nutzer noch besser gerecht zu werden. Die Latitude-Notebooks der zehnten Generation sind viel schlanker und kompakter als ihre Vorgänger und somit einfacher zu transportieren. Das neue Portfolio der mobilen Business-PCs wurde speziell für die Ansprüche von IT-Abteilungen entwickelt und zielt darauf ab, die Produktivität der Anwender zu steigern.

Das aktualisierte Portfolio bietet leistungsstarke Sicherheitsfunktionen

Durch eine optimale Abstimmung von leistungsfähiger Hard- und Software sowie eine Reihe von Express-Technologieoptionen können IT-Abteilungen die Notebooks einfacher verwalten und technischen Support leisten. Ausgewählte Modelle sind zum Beispiel mit dem innovativen ExpressConnect von Dell ausgestattet, das automatisch das stärkste WLAN erkennt und das Gerät verbindet.

Die Latitude-Notebooks verfügen zudem über neue Sicherheitsfunktionen: Zahlreiche Modelle enthalten optional einen integrierten Fingerprint Reader und Windows-Hello-fähige IR-Kameras für eine zuverlässige biometrische Benutzer-Authentifizierung. Mitarbeiter müssen sich somit keine Passwörter mehr merken und können sich schnell und komfortabel bei Windows anmelden. Andere Modelle sind mit Dells innovativer SafeScreen-Technologie, einem Verschlussmechanismus für die integrierte Web-Cam, FIPS-201-zertifiziertem Smart Card Reader oder einem kontaktlosen Smart Card Reader mit SafeID ausgestattet. Die Notebooks unterstützen auch das kürzlich angekündigte SafeBIOS-Utility von Dell, das IT-Abteilungen eine bessere Übersicht über den Schutzstatus des BIOS bietet; dazu wird die Integrität der Firmware sicher in der Cloud überprüft. Darüber hinaus ist die zehnte Latitude-Generation für den Dell Technologies Unified Workspace optimiert.

Kleine, leichte Notebooks für die Arbeitswelt von heute

Die aktualisierten Latitude-Modelle sind stylischer denn je und mit Intel-Quad-Core-Prozessoren der achten Generation, vPro sowie Intels WLAN-Modulen ausgestattet, um den Mitarbeitern schnellere Verbindungen zu ermöglichen. In dem umfangreichen neuen Latitude-Portfolio findet sich für jeden Mitarbeiter das passende Modell.

Zusätzlich zu dem bereits auf der CES 2019 in Las Vegas vorgestellten 2-in-1-Notebook Dell Latitude 7400 umfasst das neue Portfolio die folgenden Modelle:

Latitude-7000-Serie: In 13- und-14-Zoll-Formfaktoren zählt die Latitude-7000er-Serie zu den weltweit kleinsten Premium-Business-Notebooks auf dem Markt (1). Die Geräte sind in robusten und langlebigen Aluminium- oder Carbon-Gehäusen untergebracht und verfügen über ein innovatives Design. Die Scharniere der Geräte besitzen ein variables Drehmoment, so dass das Öffnen des schmalen Displaydeckels mit einem Finger möglich ist. Die innovative Dell-SafeScreen-Technologie begrenzt das Sichtfeld des Bildschirms – für mehr Sicherheit bei der Arbeit in der Öffentlichkeit – bei minimiertem Akkuverbrauch und gleichzeitig kräftigen und kontrastreichen Farben. Zum Portfolio gehört auch das Latitude 7200 2-in-1, das mit einem dünneren, leichteren Design, einer gebürsteten, eloxierten Aluminiumoberfläche und einer hintergrundbeleuchteten Tastatur ausgestattet ist. Dieses 12-Zoll-Detachable ist das sicherste, verwaltungsfreundlichste und funktionsreichste Latitude von Dell. Außerdem bietet es dem Nutzer im Tablet-Modus eine hohe Mobilität und mehr Komfort. Alle Notebooks sind mit bis zu 32 GB Arbeitsspeicher ausgestattet und bieten bis zu 20 Stunden Laufzeit; das sind 25 Prozent mehr als bei der vorherigen Generation. Die Latitudes der 7000er-Serie sind zudem die ersten Notebooks, die eine optionale CAT-16-WWAN-Antenne im 4x4 Design besitzen, die unterwegs bis zu 1-GB-LTE-Geschwindigkeit liefert.
Latitude-5000-Serie: Die weltweit kleinsten Mainstream-Business-Notebooks (2) bieten eine umfangreiche Palette an Geschäftsfunktionen und Konfigurierbarkeit. Die Formfaktoren der Latitude-5000-Serie (13-, 14- und 15-Zoll) im neuen Carbon-verstärkten Gehäuse und einer Akku-Laufzeit von bis zu 22 Stunden sorgen für ein optimales Benutzererlebnis. Für die anspruchsvollsten Aufgaben sind Narrow-border HD-, Full-HD- oder Touchscreen-Display-Konfigurationen und leistungsstarke Intel-Core-Prozessoren der achten Generation mit optionaler diskreter AMD-Radeon-540X-Grafik zuständig. Darüber hinaus stellt Dell Technologies das neue Latitude 5300 2-in-1 vor, eines der weltweit kleinsten 13-Zoll-2-in-1-Mainstream-Business-Notebooks. Bei einem Einstiegsgewicht von nur 1,4 Kilogramm verfügt das 2-in-1-Gerät über ein 360-Grad-Scharnier und ein langlebiges Full HD Edge-to-Edge Corning Gorilla Glass 5 Touchscreen Display mit Anti-Glare- und Anti-Schmutz-Beschichtung. Das Latitude 5300 2-in-1 kann mit bis zu 32 GB RAM und bis zu 1 TB Storage konfiguriert werden.
Latitude-3000-Serie: Die neuen Modelle dieser Serie legen den Standard für Business-Notebooks der Einstiegsklasse fest. Sie bieten leistungsstarke Funktionen für grundlegende Produktivität – und all das zu einem für jedes Unternehmen erschwinglichen Preis. In einem völlig überarbeiteten Design sind diese Notebooks in 14- und 15 Zoll-Formfaktoren sowie in einem neuen 13-Zoll-Formfaktor erhältlich.
Die weltweit leistungsstärksten Docking-Stationen

Die neuen Docking-Stationen von Dell sind die weltweit leistungsstärksten ihrer Art und die ersten modularen Modelle (3) mit erweiterter Stromversorgung und Konnektivität (4). Die ExpressCharge-Technologie (5) ermöglicht die Akku-Ladung angeschlossener Dell-Systeme auf bis zu 35 Prozent in 20 Minuten (6) und bis zu 80 Prozent der Akku-Ladung in einer Stunde. Die Docking-Stationen sind in drei Konnektivitäts-Optionen erhältlich: Thunderbolt 3, Dual USB-C oder Single USB-C. 

Die erweiterte Konnektivität und Stromversorgung der Dell-Docking-Stationen erfüllen die sich ständig ändernden Anforderungen an einen modernen Arbeitsplatz und machen sie zu einer idealen Investition, die über mehrere Notebook-Generationen genutzt werden kann. Die Docking-Stationen unterstützen intelligente Managementfunktionen und sorgen somit für eine optimierte Bereitstellung und Verwaltung. Durch eine einheitliche Firmware können IT-Abteilungen Updates zudem innerhalb von Minuten durchführen.

„Die Computeranforderungen moderner Arbeitskräfte haben sich verändert. Sie sitzen heute nicht mehr von neun bis fünf am Schreibtisch, sondern eilen von Meeting zu Meeting, arbeiten unterwegs und sind häufig auf Reisen. Notebooks in Einheitsgröße sind dafür nicht geeignet“, erläutert Marcus Reuber, Field Product Manager Client Solutions bei Dell. „Unsere neuen Latitude-Notebooks und Convertibles ermöglichen jederzeit und überall ein einfaches und angenehmes Arbeiten. Angesichts der Sicherheitsbedenken von Mitarbeitern und IT-Abteilungen können sich Unternehmen auf die aktualisierten Latitudes in Kombination mit dem Unified Workspace von Dell Technologies verlassen. Für die IT-Abteilung ist es dann einfach, Mitarbeitern das jeweils beste Gerät passend für die jeweiligen Anforderungen bereitzustellen – schnell einsatzbereit, intelligent und zu jeder Zeit sicher.“

Preise und Verfügbarkeit

Das Latitude-Portfolio der zehnten Generation von Dell ist seit dem 1. Mai verfügbar, die Preise sind ab Marktstart auf der Dell-Website abrufbar.
Die neuen Docking-Stationen von Dell sind ab sofort verfügbar. Ab Marktstart sind die Preise auf der Dell-Website abrufbar.
Dell Technologies auf Twitter: https://twitter.com/DellTech

Dell-Blog: https://blog.dell.com

(1) Basierend auf einer internen Analyse von Dell im Februar 2019 unter Verwendung öffentlich zugänglicher Daten, die die gesamte Grundfläche von 13- und 14-Zoll-Business-Notebooks mit Intel-vPro-Unterstützung verglich. Die Notebooks sind 5 Prozent kleiner als die Vorgängergeneration und bis zu 10 Prozent kleiner als die Wettbewerber in ihrer Klasse.

(2) Basierend auf einer internen Analyse von Dell im Februar 2019 unter Verwendung öffentlich zugänglicher Daten, die die gesamte Grundfläche von 13-, 14- und 15,6-Zoll-Mainstream-Business-Notebooks mit Intel-vPro-Unterstützung verglich.

(3) Basierend auf der internen Analyse von Wettbewerbsprodukten von Dell unter Verwendung öffentlich zugänglicher Daten vom Februar 2019 bei einer Leistung von bis zu 130 W bei Verwendung mit kompatiblen Dell-Systemen. ExpressCharge Boost ist auf ausgewählten Dell-Systemen verfügbar.

(4) Basierend auf einer internen Analyse von Dell im Februar 2019.

(5) Innerhalb der Dell Power Manager Software kann die Auswahl von ExpressCharge den Akku innerhalb von 60 Minuten von 0 Prozent auf bis zu 80% aufladen. Nachdem beim Laden 80 Prozent der Kapazität erreicht ist, kehrt die Ladegeschwindigkeit zur normalen Geschwindigkeit zurück. Empfohlen zur Verwendung mit dem mitgelieferten Dell-Netzteil; nicht empfohlen mit einem Netzteil mit geringerer Kapazität. Die Ladezeit kann aufgrund von Systemtoleranz um plus oder minus zehn Prozent variieren.

(6) Wenn Anwender in Dell Power Manager Software entweder den Standardmodus Adaptive Charge oder ExpressCharge auswählen, können sie den Akku innerhalb von 20 Minuten von 0 Prozent bis auf 35 Prozent aufladen; dazu muss das Gerät ausgeschaltet sein und die Batterietemperatur zwischen 16 und 45 Grad Celsius liegen. Bei aktiviertem ExpressCharge-Modus kann der Akku dann innerhalb von 60 Minuten bis zu 80 Prozent weiter aufladen. Ist beim Expressladen der Wert von 80 Prozent der Kapazität erreicht, kehrt die Ladegeschwindigkeit zur normalen Geschwindigkeit zurück. Empfohlen zur Verwendung mit dem mitgelieferten Dell-Netzteil; nicht empfohlen mit einem Netzteil mit geringerer Kapazität. Die Ladezeit kann aufgrund von Systemtoleranz um plus oder minus zehn Prozent variieren.

Dell Technologies World

Die Dell Technologies World findet vom 29. April bis 2. Mai 2019 in Las Vegas statt. Das wichtigste Dell-Technologies-Event des Jahres bringt IT- und Business-Verantwortliche zusammen, um Ideen auszutauschen und gemeinsam bessere Perspektiven für Unternehmen zu schaffen. Interessenten können sich unter www.delltechnologiesworld.com informieren oder der Veranstaltung über #DellTechWorld auf Twitter folgen.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.