Landshuter Softwareunternehmen ist Weltspitze

US-Wirtschaftsmagazin zählt dc-square zu zehn innovativsten Firmen fürs Internet der Dinge

(PresseBox) ( Landshut, )
Das Landshuter Softwareunternehmen dc-square, das sich auf die Vernetzung von Maschinen, Geräten und Applikationen im Internet der Dinge (Internet of Things/IoT) spezialisiert hat, sorgt international für Aufsehen in der Branche. Die Firma ist vom US-amerikanischen Wirtschaftsmagazin Insights Success als eines der weltweit zehn innovativsten IoT-Unternehmen ausgezeichnet worden. Sie ist das einzige Unternehmen aus Deutschland in diesem exklusiven Kreis.

„Das Internet der Dinge ist die Basis für den enormen technologischen Fortschritt unserer Zeit“, heißt es in dem Magazin, das sich auf die Berichterstattung über führende Unternehmen in Spezialbranchen fokussiert. Die Technologie sei entscheidend für die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen, Drohnen, vernetzten Häusern und weiteren Innovationen in Industrie, Logistik, Marketing, Landwirtschaft, Medizin, Tourismus und Umweltschutz. Und die treibenden Kräfte dabei seien die Unternehmen auf der Liste „The 10 Most Innovative IoT companies to watch 2018“.

„Diese Auszeichnung freut uns sehr und gibt uns zusätzlichen Schwung für den Markteintritt in den USA, den wir gerade angehen“, sagt Geschäftsführer Christian Götz. Er hält sich mit dem Firmenmitgründer Dominik Obermaier derzeit im Silicon Valley auf, wo die beiden im Rahmen des Programms German Accelerator Tech, das unter anderem vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützt wird, neue Geschäftskontakte knüpfen.

Die beiden Niederbayern haben die dc-square GmbH 2012 nach ihrem Studium an der Hochschule Landshut gegründet und sich innerhalb kürzester Zeit einen Namen als weltweit führende Experten für die Kommunikation im Internet der Dinge gemacht. Sie haben die Software HiveMQ entwickelt, die den sicheren und stabilen Datenaustausch zwischen Gegenständen mit dem IoT-Standard-Kommunikationsprotokoll MQTT möglich macht. Internationale Großkonzerne wie der Computerhersteller Acer vernetzen damit Millionen von Geräten, um ihre Leistung zu verbessern. Unternehmen aus der Automobilindustrie nutzen die Technik, um die Kunden von Carsharing-Angeboten schneller zu einem freien Wagen zu lotsen. Und der führende Produzent von gewerblichen Spülmaschinen, Winterhalter, gewinnt so wichtige Daten zur Senkung des Geräte-Energieverbrauchs.

„Wir wollen dem Titel als eines der innovativsten Unternehmen der IoT-Branche natürlich weiter gerecht werden“, sagt Götz. „Stillstand ist gerade in unserem Geschäft unmöglich. Darum arbeiten wir mit unserem Team am Firmensitz in Landshut kontinuierlich an Verbesserungen und Zusatzfunktionen unserer Software, damit sie noch besser in noch mehr Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft genutzt werden kann.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.