Beim Aufrüsten Geld sparen

(PresseBox) ( , )
Dataram Speicher-Upgrades für IBM pSeries p650 und p630-Server

Frankfurt, 19. November 2002. Preisgünstige Speicher-Upgrades für die neuen 2- bis 8-Wege Midrange-Server pSeries 650 und die 1- bis 4-Wege Entry-Server pSeries p630 von IBM sind ab sofort bei Dataram verfügbar, auf High-End-Speicher für Server und Workstations spezialisiertem, unabhängigem Hersteller. Gegenüber dem Originalspeicher von IBM bieten die voll kompatiblen Dataram Upgrade-Kits Einsparpotentiale von bis zu 40 Prozent. Die Dataram Speicher-Module entsprechen den Spezifikationen von IBM und unterstützen auch IBMs proprietäre, aus der Mainframe-Welt stammende Chipkill-Technologie zur Korrektur von Memory-Fehlern. Jeder Aufrüstsatz umfasst vier identische 208-Pin Dual In-Line DDR-Module mit Chipkill ECC. Verfügbar sind Upgrades-Kits mit Kapazitäten von 8 GB zum Listenpreis von 14.000 Euro, 4 GB für 4.900 Euro, 2 GB für 2.700 Euro sowie 1 GB, die 1.400 Euro kosten. Testmodule können bei Dataram für einen kostenlosen und unverbindlichen 30-Tage-Test angefordert werden.

Der auf IBMs neuestem Power4+ Prozessor basierende pSeries 650 Server bietet Platz für bis zu vier so genannte Prozessorkarten, von denen jede zwei CPUs sowie bis zu 16 GB Arbeitsspeicher aufnehmen kann. Der pSeries 630 Server kann mit maximal zwei Prozessorkarten mit je zwei Power4-Prozessoren und bis zu 8 GB RAM bestückt werden. Dazu müssen je vier DIMM-Slots mit DDR DIMMs gleicher Kapazität bestückt werden. Aufgrund der hundertprozentigen Kompatibilität können Dataram Speicherbausteine dabei problemlos mit vorhandenen IBM-Originalmodulen gleicher Kapazität im Mischbetrieb eingesetzt werden. Die Dataram Module unterstützen die Chipkill-Technologie, die Memory-Fehler hundertmal effektiver als die Error Checking Correction Technologie (ECC) eliminiert.

Um die volle Kompatibilität der Speichermodule mit IBMs Spezifikationen zu gewährleisten, werden diese in den Original-Servern umfassend getestet. Dataram gibt auf seine Speichermodule für die IBM pSeries p650 und p630 Server eine lebenslange Garantie und bietet seinen Kunden darüber hinaus weit reichende Austausch- und Ersatzteil-Services. Der Hersteller vertreibt seine Speichermodule und Upgrade-Kits ausschließlich über qualifizierte Systemintegratoren sowie Value Added Distributoren und Reseller.

Über Dataram:
Dataram, gegründet 1967, ist führender unabhängiger Hersteller von Memory-Produkten für den Server-, Workstation- und PC-Markt. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Herstellung voll kompatibler Speicher-Upgrades für Server und Workstations von HP & Compaq, IBM, Silicon Graphics und Sun spezialisiert. Abgerundet wird das Portfolio durch ein umfassendes Produktsortiment von Desktop- und Notebook-Memory Speichererweiterungen. Als global agierender Anbieter ist Dataram derzeit mit 15 Niederlassungen in zwölf Ländern rund um den Globus vertreten. Die Europa-Zentrale befindet sich im dänischen Aarhus, die deutschen Niederlassungen sind in Frankfurt/M. und München.


Informationen:

Dataram International,
Pierre Gäng,
Hanauer Landstraße 139-145,
D - 60314 Frankfurt,
Tel.: (069) 68 090 70,
Fax: (069) 68 090 711,
E-Mail: PGaeng@dataram.com,
Internet: www.dataram.com


Pressekontakt:

Konzept PR GmbH,
Andrea Finkel,
Karolinenstraße 21,
D-86150 Augsburg,
Tel.: (08 21) 343 00-15,
Fax: (08 21) 343 00-77,
E-Mail: a.finkel@konzept-pr.de,
Internet: www.konzept-pr.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.