"Sicher zur Schule" in Krefeld

Chempark Krefeld-Uerdingen / Verkehrswacht und der Chempark statten alle Kindergärten kostenlos mit Medien zum Schulweg aus

(PresseBox) ( Krefeld-Uerdingen, )
„Sicher zur Schule" – unter diesem Motto startete am Freitag, 20. Mai 2016, die neue Schulwegkampagne der Landesverkehrswacht Nordrhein-Westfalen, des Chempark und der Verkehrswacht Krefeld e.V. Alle zukünftigen Erstklässler in Krefeld sollen bereits im Kindergarten ihren Schulweg üben – am besten gemeinsam mit den Eltern. Dazu verteilt die Verkehrswacht in den nächsten Wochen kostenlos 3.000 hochwertige Übungs- und Informationsmaterialien an alle Kindergärten und Eltern von Vorschulkindern. Ermöglicht wird die Kampagne durch das finanzielle Engagement des Chempark Krefeld-Uerdingen.

Mit einem Schulwegheft für die Vorschulkinder und einem Elternratgeber wollen die Initiatoren die Grundlagen für die Vorbereitung des Schulwegs bereits im Kindergarten schaffen. Die Kinder sollen unter Anleitung der Erzieherinnen richtiges Verhalten im Straßenverkehr lernen, die Bedeutung der wichtigsten Verkehrsschilder kennen und wissen, was beim Überqueren der Straße zu beachten ist. Für die Erwachsenen gibt es viele Tipps rund um den Schulweg: von der Auswahl des optimalen Schulwegs bis hin zur richtigen Kleidung bei Dunkelheit. Rainer Behrens, Geschäftsführer der Verkehrswacht Krefeld, appelliert an die Eltern: „Lassen Sie Ihr Kind zu Fuß zur Schule gehen! Das ist gesund und Ihr Kind lernt durch die eigene Teilnahme am Straßenverkehr frühzeitig, wie man sich verkehrssicher verhält. Das lernt Ihr Kind nicht, wenn es im `Elterntaxi´ zur Schule gefahren wird!“ Mario Bernards, Leiter Politik und Bürgerdialog im Chempark Krefeld-Uerdingen, betont: „Der hohe Stellenwert von Sicherheit muss auch schon den Jüngsten so früh wie möglich vermittelt werden. Insbesondere dann, wenn sie, unbegleitet von Erwachsenen, zu Fuß oder mit dem Fahrrad in die Schule gelangen, müssen sie sicher unterwegs sein.“ Und der geschäftsführende Direktor der Landesverkehrswacht NRW, Burkhard Nipper, ergänzt: „Die Kampagne 'Sicher zur Schule' ist ein nachhaltiger Beitrag der Landesverkehrswacht für die frühe Verkehrserziehung der Kinder zu ihrem Schutz vor den Gefahren des Straßenverkehrs.“
 
Über die Verkehrswacht Krefeld e.V.:
Die ehrenamtliche Verkehrswacht Krefeld e.V. ist seit über 60 Jahren ein festes Bindeglied zwischen den Bürgern der Stadt und deren Institutionen. Ein ganz besonderes Anliegen ist ihr die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr. In der Initiative „Krefelder FAIRKEHR“ bündeln die Fachbereiche der Stadtverwaltung, die Polizei und die Verkehrswacht ihre Kräfte, um die Anzahl der Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Kindern so niedrig wie möglich zu halten. Dass dies bislang gelungen ist, kann man an der Entwicklung der Unfallzahlen seit Gründung dieser Initiative im Jahr 1999 deutlich ablesen.

CHEMPARK Krefeld-Uerdingen
Im CHEMPARK bilden 70 Unternehmen aus Produktion, Forschung und Dienstleistung Synergien. An den Standorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen findet auf einer Fläche von 11 km² und in ca. 500 Betrieben ein Drittel der nordrhein-westfälischen Chemieproduktion statt. Chemie-Unternehmen erhalten vor Ort eine komplette Infrastruktur und bedarfsgerechte Services. Dafür sorgt die Currenta GmbH & Co. OHG, Manager und Betreiber des CHEMPARK.

Der CHEMPARK Krefeld-Uerdingen hat sich als führender Polycarbonat- und Polyamid-Standort Westeuropas etabliert. Zudem ist hier die weltgrößte Produktion von anorganischen Pigmenten konzentriert. Bekanntestes Chemieprodukt des Standorts Krefeld-Uerdingen ist das Polycarbonat „Makrolon®", das unter anderem als Trägermaterial für die DVD- und CD-Produktion dient. Darüber hinaus stellen die rund 7.000 Beschäftigten auf einer Fläche von 260 Hektar Polyurethane, Polyamide, Durethan®, Adipinsäure und Beschichtungen, Weiß- und Farbpigmente sowie Zwischenprodukte für Pflanzenschutzmittel, Geruchs- und Geschmacksstoffe her.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Currenta ("Gesellschaft"), der Unternehmensleitung von Bayer oder seiner Servicegesellschaften beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Currenta oder Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf den Webseiten www.currenta.de beziehungsweise www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.