FJH AG: Verkauf der HEUBECK AG im Rahmen der Restrukturierung in Deutschland

(PresseBox) ( München, )
Das im Prime Standard notierte Beratungs- und Softwarehaus FJH AG (ISIN DE0005130108) restrukturiert sein Deutschland-Geschäft und hat seine Tochtergesellschaft HEUBECK AG im Rahmen eines Management Buy-Outs an den früheren Eigentümer Prof. Klaus Heubeck verkauft. Im Rahmen der laufenden Restrukturierung konzentriert sich FJH auf das Kerngeschäft insbesondere in der Software für die Verwaltung von Versicherungsbeständen. Hier liegen die Wachstumstreiber auch stark im Ausland und dort vor allem in Russland, den USA und Westeuropa.

Die Hebung der Synergien aus der Integration der HEUBECK-Gruppe würde noch für geraume Zeit Managementkapazitäten bei gleichzeitiger Kapitalbindung benötigen. Daher hat sich das Unternehmen entschlossen, diese Kapazitäten auf den Ausbau der starken Marktposition im Kerngeschäft auszurichten.

Durch den Verkauf, der zum 30.12.2004 wirtschaftlich wirksam wird, ergibt sich zwar eine Abschreibung von ca. 60% des bilanziellen Wertansatzes. Mit Zahlung des Kaufpreises im 1.Quartal 2005 reduzieren sich aber gleichzeitig die kurz- und langfristigen Darlehen des FJH-Konzerns, die zum 30.9.2004 EURO 19,2 Mio. betrugen, deutlich um EURO 12,7 Mio.. Damit wird der erste Schritt zur Restrukturierung der Passivseite des FJH-Konzerns erfolgreich umgesetzt
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.