Soziale Netzwerke im Channel ein Hype???

(PresseBox) ( Ludwigsburg, )
Wie stark nutzen IT-Systemhäuser die sozialen Netzwerke für ihr Business?

Laut einer Studie von IDC boomt der Social-Media-Markt aktuell. Aber wie stark nutzen IT-Systemhäuser die sozialen Netzwerke für ihr Business? Um dies zu klären, hat COMPRiS 464 Systemhäuser und Reseller zu diesem Thema befragt.

Welche Social-Media-Plattformen nutzen Systemhäuser?

Fast die Hälfte (47%) der befragten Systemhäuser und Reseller ist auf Xing vertreten. Damit nimmt die Business-Plattform in der IT-Branche immer noch einen wichtigen Stellenwert ein.

An Platz 2 hat sich Facebook mit 16% etabliert. Twitter wird nur noch von 8% der Befragten genutzt, während 7% bei der eher international ausgerichteten Plattform LinkedIn angemeldet sind.

Weitere Nennungen sind Skype und ICQ mit je 3% und MSN mit 2%. Erstaunlich: 13% der IT-Systemhäuser nutzen bisher keine Social-Media-Plattformen.

Worauf fokussiert sich Ihre Social-Media-Kommunikation und wie sind dabei Ihre Erfolge?

41% der Befragten nutzen die angegebenen Social-Media-Plattformen zur Pflege von sozialen Kontakten sowohl im Business als auch im privaten Umfeld und geben auch an, dass sie damit Erfolge erzielen (40%). Ein Viertel der Befragten (25%) nutzt die Plattform zur Verbreitung oder zur Information von Events, ein weiteres Viertel (24%) zum Informationsaustausch. Dabei geben 23% an, Erfolge im Bereich Events zu erzielen, weitere 23% sprechen von einem erfolgreichen Informationsaustausch.

Bereits 22% der Systemhäuser geben an, neue Kunden über Social-Media-Plattformen anzusprechen und 20% haben damit auch Erfolg.

Weitere Themen sind Kurzvideos (20%), Promotions und Produktneuheiten mit jeweils 17% und Bekanntmachung von Neuerungen auf der Website mit 14%. Erfolge dieser Maßnahmen geben die Befragten wie folgt an:
- Kurzvideos (16%)
- Promotions (16%)
- Produktneuheiten (14%)
- Bekanntmachung von Neuerungen auf der Website (12%)

Beeinflusst die Social-Media-Kommunikation von Herstellern Ihre Kaufentscheidung?

38% der befragten Systemhäuser und Reseller beeinflusst die Social-Media-Kommunikation der Hersteller nicht in ihrer Kaufentscheidung. 15% haben keine Angaben gemacht.

Immerhin 12% der Befragten lassen sich bei der Kaufentscheidung bereits von der Herstellerkommunikation über Social Media beeinflussen.

Social Media wird immer wichtiger!

Die Ergebnisse zeigen, dass das Thema Social Media immer wichtiger wird. Die sozialen Netzwerke werden sich immer mehr durchsetzen. Die komfortable Nutzung, auch mobil, und die Möglichkeit der schnellen Verbreitung von Informationen sind nur einige Vorteile.

Herstellerseitig muss daher das Thema Social Media stärkere Beachtung bekommen, speziell in der Kommunikation zu Privatverbrauchern spielen soziale Netzwerke schon jetzt eine wichtige Rolle.

Obwohl bisher nur 12% der Systemhäuser sich von der Social-Media-Kommunikation der Hersteller beeinflussen lassen, ist es für Hersteller wichtig, auch im Channel Marketing das Thema Social Media in die Standardkommunikation einzubinden.

Da die Systemhäuser und Reseller unterschiedliche Kanäle zur Informationsbeschaffung nutzen, müssen die Hersteller alle wichtigen Informationen auf ALLEN Informationskanälen zur Verfügung stellen - hierzu gehört auch Social Media. Dabei sollten vor allem Xing und Facebook in die Kommunikationsstrategie eingebunden werden. Im Rahmen einer "One Voice"-Kommunikation ist es dabei wichtig, dass alle Mitarbeiter die gleichen Informationen zur Verfügung stellen. Aus COMPRiS Researches geht immer wieder hervor, dass Partner Informationsdefizite seitens der Hersteller bemängeln.

Eine Trennung zwischen der privaten und der geschäftlichen Nutzung von Social Media ist in der IT-Branche kaum noch möglich. Die Pflege von sozialen Netzwerken und die daraus entstehenden Kontakte werden inzwischen auch für geschäftliche Zwecke verwendet.

Wichtig ist daher, die Mitarbeiter für die Gefahren mit sozialen Netzwerken, auch in Hinblick auf die IT Security, zu sensibilisieren und einen Verhaltenskodex zu entwickeln.

Wie COMPRiS Sie unterstützen kann Im Rahmen der COMPRiS Services Channel Value Communication erarbeiten wir für Sie eine umfassende Channel-Kommunikationsstrategie und unterstützen Sie gerne auch bei der Umsetzung.

COMPRiS gewährleistet dabei eine Konsolidierung und Kategorisierung von Informationen sowie die zielgruppenspezifische oder ansprechpartnerspezifische Darstellung der Informationen und die entsprechende channelspezifische Kommunikation ("Channel Wording").

Durch moderne Tools bietet COMPRiS Ihnen die Möglichkeit, Ihre Informationen z.B. direkt aus Ihrem Newsletter in soziale Netzwerke einzubinden. Umfangreiche Reportings, z.B. von Öffnungs- und Klickraten, bieten Ihnen die Möglichkeit, den Erfolg Ihrer Maßnahmen genau zu messen.

Gerne analysieren wir auch Ihre Kommunikationsstrategie und erarbeiten eine "One Voice"-Kommunikation für Sie.

Sprechen Sie uns an!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.