Comprendium Leasing: Steuern sparen ganz legal

IT-Life Cycle Management ermöglicht deutliche Ersparnisse

(PresseBox) ( München, )
Durch Basel II und den Wegfall der Staatsgarantien für Landesbanken hat sich das Klima in mittelständischen deutschen Unternehmen spürbar verändert: Ein Großteil der von Comprendium Leasing angesprochenen Mittelständler setzt sich inzwischen aktiv mit Finanzierungsalternativen auseinander. Für Leasing spricht dabei neben Finanzierung und steuerlichen Aspekten inzwischen immer häufiger das Ziel, die Kapitalstruktur des Unternehmens auf eine breitere Basis zu stellen. Das größte Einsparpotential ergibt sich allerdings gerade in Spezialbereichen wie Technologie und EDV häufig aus umfangreichen Logistik- und Dienstleistungen, die führende Leasinggesellschaften ihren Kunden heute zur Verfügung stellen.

Die Tatsache, dass Leasing so manchem Unternehmen nach wie vor unvertraut oder gar suspekt ist, steht im krassen Gegensatz zur tatsächlichen Bedeutung dieser Finanzierungsform im deutschen Markt. Das Ifo Institut zeigt für 2003 einen Leasinganteil (an Gesamtinvestitionen in Mobilien) von 23 Prozent – ein Markt von über 40 Milliarden Euro und die Tendenz ist weiter steigend.

In welcher Form Leasing für ein Unternehmen sinnvoll ist, lässt sich zumeist nur durch eine detaillierte Analyse erarbeiten. Dabei kommt es neben dem zu finanzierenden Objekten auf die individuellen Umstände und Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens an - eine Beratung ist bei seriösen Anbietern fester Bestandteil des Leistungsangebots und meist unverbindlich.

Ein Vorteil von Leasing liegt in der Verbesserung der Liquidität: Durch Sale & Leaseback lässt sich in vielen Unternehmen Kapital freisetzen und bei vorhandenen stillen Reserven gegebenenfalls auch das Eigenkapital erhöhen. In Hinblick auf steuerliche Vorteile können Kapitalgesellschaften bisweilen deutliche Einsparungen bei der Gewerbesteuer erreichen, da sich (im Gegensatz zu kreditfinanziertem Kauf) Dauerschulden und Dauerschuldzins vermeiden lassen. Aber auch bei der Körperschafts-/Einkommenssteuer bietet Leasing aufgrund verlängerter AfAs bei manchen Assettypen inzwischen Vorteile. Die Abschaffung der Halbjahresvereinfachungsregel bedeutet zudem, dass auf Ende des Semesters erworbene Geräte nicht mehr ein halbes Jahr Abschreibungen gültig gemacht werden kann, sondern monatsgenau abgeschrieben werden muss.

Leasing bietet aber auch weitere Vorteile, die in vielen Fällen durchaus schwerer wiegen können. So hat Basel II bei vielen Banken eine Neuorientierung der Portfoliostrategie zur Folge. So manchem Unternehmen könnte daher trotz guter Bonität der Zugang zu weiteren Kreditlinien versperrt bleiben. Durch den Einsatz von Leasing lässt sich jetzt der bestehende Kreditrahmen strecken. Leasinggesellschaften sind aber nicht nur Finanzgeber, sondern spezialisierte Berater. Dadurch arbeiten sie oft effizienter als Banken und können in vielen Fällen bessere Konditionen anbieten. Dazu kommt, dass Kreditentscheidungen innerhalb vergleichsweise kurzer Zeit gegeben werden.

Gerade in komplexen Bereichen wie Technologie und EDV bieten Leasinggesellschaften ihren Kunden umfassende Dienstleistungen an. Diese reichen von günstigen Einkaufskonditionen über Prozessberatung bis hin zu Logistikhilfe und können z.T. ganz signifikant zur Reduzierung der Nachfolgekosten beitragen, die der Kunde bei Kauf selber tragen müsste. Aber trotz wachsendem Verständnis für die Vorteile von Outsourcing, werden gerade diese Vorteile von den Unternehmen nach wie vor unterschätzt. Dabei sind gerade im Bereich EDV schon aufgrund der Anzahl der Geräte komplexe Prozesse notwendig um Effizienz in Einkauf-, Austausch- und Entsorgungslogistik zu gewährleisten. Spätestens aber bei der Verwertung gebrauchter Geräte müssen die meisten Verantwortlichen eingestehen, dass man hier bei höheren Kosten weniger erlöst, als ein darauf spezialisiertes Unternehmen.

Während also Liquidität und Steuerthematik auch in Zukunft wichtige Argumente in der Leasingdiskussion sein werden, sollten Unternehmen und Leasinganbieter zugleich, die übrigen Aspekten keinesfalls außen vor lassen - dort sind nämlich im Zweifelsfall die strategisch ausschlaggebenden Vorteile für das Unternehmen zu finden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.