Digitale Gesundheit: Rechtliche Fallstricke bei Medical Apps und Big Data

(PresseBox) ( Berlin, )
Am 19. Januar beginnt in Davos das 46. World Economic Forum (WEF). Im Zentrum des diesjährigen Treffens steht die vierte industrielle Revolution, die Digitalisierung aller Lebens- und Arbeitsbereiche.

Auch das Gesundheitswesen verändert sich durch die digitale Transformation massiv. Mobile Medical Apps, auch Medizinische Apps genannt, und integrierte digitale Lösungen gehören längst zum Behandlungsalltag. Immer stärker werden die Verflechtungen zwischen Smartphone, Arztpraxis und Pharmaunternehmen. Immer größer werden die Datenmengen, die bewegt und zur Diagnose herangezogen werden können.

Welche rechtlichen Herausforderungen sich dabei stellen – für Unternehmer, Start-Ups, Kliniken und Patienten – das erläutern Ihnen unsere Experten Dr. Reemt Matthiesen und Dr. Roland Wiring gerne in einem Gastbeitrag, Kommentar oder Interview. Auch für Zitate stehen unsere Rechtsanwälte zur Verfügung.

Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/CMSHascheSigle
 
Über CMS:

Im Jahr 1999 gegründet ist CMS gemessen an der Anzahl der Rechtsanwälte heute eine der zehn führenden internationalen Kanzleien und die größte Kanzlei in Europa (Am Law 2013 Global 100) mit einem breiten Angebot an spezialisierter Beratung. Mit mehr als 3.000 Rechtsanwälten und 59 Büros in 33 Ländern verfügt CMS über eine langjährige lokale sowie auch grenzübergreifende Expertise. Zu den CMS Mandanten gehören etliche der in den Listen Fortune 500 und FT European 500 vertretenen Unternehmen sowie die Mehrheit der DAX-30-Unternehmen.

Die breitgefächerte Expertise von CMS erstreckt sich auf insgesamt 19 Branchen und Fachbereiche, darunter Arbeitsrecht, Banking & Finance, Commercial, Dispute Resolution, Energiewirtschaft, Gesellschaftsrecht/M&A, Gewerblicher Rechtsschutz, Kartellrecht, Lifesciences, Real Estate, Steuerrecht sowie TMC (Technologie, Medien & Kommunikation).

Weitere Informationen finden Sie unter www.cmslegal.com.

CMS-Büros und verbundene Büros: Aberdeen, Algier, Amsterdam, Antwerpen, Barcelona, Belgrad, Berlin, Bratislava, Bristol, Brüssel, Budapest, Bukarest, Casablanca, Dubai, Düssel-dorf, Edinburgh, Frankfurt/Main, Genf, Glasgow, Hamburg, Istanbul, Kiew, Köln, Leipzig, Lissabon, Ljubljana, London, Luxemburg, Lyon, Madrid, Mailand, Maskat, Mexiko-Stadt, Seite 3 Moskau, München, Paris, Peking, Podgorica, Prag, Rio de Janeiro, Rom, Sarajevo, Sevilla, Shanghai, Sofia, Straßburg, Stuttgart, Tirana, Utrecht, Warschau, Wien, Zagreb und Zürich.


 
  
 
  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.