Clifford Chance berät EnBW beim Tausch von Erzeugungskapazitäten in Kernkraftwerken in Höhe von 800 MW mit E.ON und beim Erwerb von 50,4 Prozent am Kraftwerk Rostock sowie eines Strombezugsrechts aus dem Braunkohle-Kraftwerk Buschhaus

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance hat die EnBW Energie Baden-Württemberg AG beim Erwerb eines 50,4-prozentigen Anteils am Kraftwerk Rostock von E.ON und dem damit verbundenen Strombezug von 256 MW sowie Strombezugsrechten aus dem Braunkohle-Kraftwerk Buschhaus in Höhe von 159 MW beraten. Zudem tauschen EnBW und E.ON Strommengen aus Kernkraftwerken. Dem liegen installierte Kraftwerksleistungen von jeweils 800 MW zugrunde. Im Rahmen des Tausches von Strombe-zügen übernimmt die EnBW Strommengen von Kernkraftwerken der E.ON in Deutschland. Im Ge-genzug übernimmt E.ON von EnBW entsprechende Strommengen aus EDF-Kernkraftwerken in Frank-reich.

Erwerb und Tausch der Kapazitäten sind Teil eines Geschäftes zwischen EnBW, E.ON sowie der EDF und werden zum 1.1.2010 wirksam. Die Transaktion steht teilweise noch unter Vorbehalt der kartell-rechtlichen Genehmigung. Über finanzielle Aspekte der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Beratungsteam von Clifford Chance bestand aus den Partnern Dr. Björn Heinlein (Energierecht, Düsseldorf, Federführung), Dr. Andreas Dietzel (Corporate, Frankfurt), Reinhard Scheer-Hennings (Real Estate, Düsseldorf), Thorsten Sauerhering (Tax, Frankfurt), Thomas Hey und Of Counsel Dr. Kurt Kemper (beide Arbeitsrecht, Düsseldorf), Counsel Dr. Michael Willms (Corporate, Frankfurt) sowie den Associates Tayhan Özpolat (Energierecht, Düsseldorf), Michael Brill (Banking & Capital Mar-kets, Frankfurt), Peter Christ (Arbeitsrecht, Düssel-dorf), Patrick Härle (Real Estate, Düsseldorf) und Dr. Hendrik Röhricht (Corporate, Frankfurt).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.