Clifford Chance berät Dietz-Gruppe beim Erwerb des Technologieparks Hanau

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance hat die Dietz-Gruppe, Bensheim, beim Erwerb des Technologieparks Hanau von der Siemens AG beraten. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Bei der Transaktion handelt es sich um einen der größten Einzelimmobilienkäufe nach Grundstücks-fläche in diesem Jahr am deutschen Markt.

Der Technologiepark mit insgesamt gut 10 Hektar Fläche befindet sich im Gewerbegebiet Hanau-Wolfgang und wurde von mehreren Beteiligungsun-ternehmen der Dietz-Gruppe gekauft. Das Gesamt-areal umfasst derzeit einen Gebäudebestand mit rund 20.000 Quadratmeter Büro-, Produktions- und Lagerflächen sowie 60.000 Quadratmeter unbebaute Grundstücksfläche. Die Dietz-Gruppe will das Areal in den kommenden Jahren zu einem führenden Standort im östlichen Rhein-Main Gebiet für hoch-wertige Gewerbeansiedlung entwickeln.

Das Beratungsteam von Clifford Chance unter Lei-tung von Partner Dr. Christian Keilich (Real Estate) bestand aus Partner Thorsten Sauerhering (Tax) so-wie den Associates Henning Aufderhaar und Dr. Sebastian Gärtner (beide Real Estate) - alle Frankfurt am Main.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.