Clifford Chance berät AEW Europe beim Verkauf vom "Alsterhaus"

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Die internationale Anwaltssozietät Clifford Chance hat den von AEW Europe gemanagten EPI Fonds beim Verkauf des Hamburger Warenhauses "Alsterhaus" an IVG Institutional Funds beraten. Der Kaufpreis beträgt 94 Millionen Euro.

Die 31.000 qm große Immobilie am Jungfernstieg ist an Karstadt vermietet und gehörte dem Fonds EPI Prime Hamburg Sarl & Co KG, einer Gesellschaft der von AEW Europe gemanagten EPI Fonds-Tochter European Property Investors L.P. (EPI).

Zum Beratungsteam von Clifford Chance gehörten Partnerin Cornelia Thaler (Federführung) und die Associates Dr. Gerold Jaeger, Stefanie Herkert (alle Real Estate, Frankfurt) und Barbara Rybka (Real Estate, München).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.