Cisco führt kontextbasierte Sicherheit in die weltweit meistverkaufte Firewall-Serie ein

(PresseBox) ( München, )
.
- Hohe Transparenz und Kontrolle
- Innovationen in ASA, TrustSec und Identity Service Engine
- Erlaubt Unternehmen, mehr Anwendungen und Geräte sicher einzubinden

Die weltweit am häufigsten eingesetzte Firewall-Plattform ASA wird mit der neuen kontextsensitiven Sicherheitslösung Cisco ASA CX erweitert. Damit positioniert sich die ASA Firewall deutlich oberhalb existierender "Next-Generation" Firewalls durch umfassende Statusinformationen über aktuelle Sicherheitsbedrohungen und eine fein-granular regelbare Anwendungs-Zugangskontrolle. Mehr als 1.000 Anwendungen und 75.000 Mikroanwendungen unterstützt die ASA ab sofort.

Zusätzlich wurde die Firewall-Serie im Midrange-Bereich erweitert, sodass das Cisco SecureX Framework für einen kontextsensitiven Sicherheitsansatz genutzt wird. Weitere Neuerungen in Cisco TrustSec und der Richtlinienmanagement-Lösung Cisco Identity Services Engine (ISE) setzen neue Maßstäbe im Bereich Sicherheit.

Unternehmen in Deutschland müssen immer mehr Nutzerkreisen wie Mitarbeitern, Auftragnehmern oder Partnerfirmen einen erweiterten Zugang auf Anwendungen, Geräte und Ressourcen ermöglichen. Dabei ist sicherzustellen, dass nur berechtigte Personen auf festgelegte Bereiche Zugriff erhalten. Diese gestiegenen Anforderungen an die Netzwerksicherheit können herkömmliche Sicherheitsmodelle nicht mehr erfüllen, da sie der IT-Abteilung oft nur die Wahl zwischen "mehr Produktivität" oder "mehr Sicherheit" lassen.

Mit Ciscos Sicherheitsangeboten können Unternehmen in Deutschland dagegen ihre Produktivität sogar steigern, indem sie Mitarbeiter in mobile Arbeitsprozesse einbinden und gleichzeitig das dadurch bedingte Risiko beschränken. Dies funktioniert durch detaillierte Kontrollmöglichkeiten, die Kontext- und Identitätssensitivität mit aktuellen Richtlinien und Sicherheitsinformationen kombinieren. Dies ermöglicht es Unternehmen erstmals, die geeigneten Sicherheitsstufen für sämtliche Geräte in allen Netzwerksegmenten einzustellen und gleichzeitig ihre Geschäftsprozesse zu verbessern. Schließlich bildet das Netzwerk die Basis für alle Anwendungen ­- jederzeit, überall und mit jedem Gerät.

Die Neuerungen im Überblick

Cisco ASA CX: Die Erweiterung für die ASA-Plattform identifiziert mehr als 1.000 Anwendungen wie Facebook, Google+, LinkedIn, Twitter sowie iTunes und teilt diese in über 75.000 Mikro-Applikationen auf. Den Zugriff auf diese Programmteile können Administratoren über einfache Kategorien erlauben oder verhindern. Die Nutzung von Cisco SecureX gewährleistet umfassende Netzwerk-Intelligenz durch Informationen aus dem lokalen Netzwerk über Cisco AnyConnect Secure Mobility sowie der weltweit tätigen Cisco Security Intelligence Operation (Cisco SIO). Zudem können Administratoren den jeweiligen Gerätetyp inklusive Betriebssystem, Nutzungsort und Sicherheitsstatus sehen.

Cisco TrustSec 2.1 und Cisco Identity Services Engine 1.1: Diese Anwendungen bieten umfassende Transparenz durch neue Gerätesensoren, die in die Infrastruktur integriert sind. ISE ermöglicht dabei die Untersuchung von Endpunkten in Echtzeit, um die Geräte genau zu klassifizieren. TrustSec erweitert den Support für die Cisco Security Group Access (SGA)-Technologie zur Durchsetzung detaillierter Richtlinien in drahtgebunden und drahtlosen Netzwerken.

Cisco ASA 5500-X Serie: Die neue Generation hochleistungsfähiger Cisco Appliances ASA 5512-X, 5515-X, 5525-X, 5545-X und 5555-X ist optimiert für den Internet Edge-Übergang in Unternehmen jeder Größe. Sie bieten Multi-Gigabit-Performance, flexible Schnittstellen-Optionen und redundante Stromversorgung in einem kompakten 1 RU Formfaktor und machen so die Nutzung des Secure-X Frameworks im Unternehmen noch einfacher.

Chris Young, der als Senior Vice President seit kurzem die Security und Government Group bei Cisco leitet, ist davon überzeugt, dass der Ansatz "nicht nur den klassischen Firewall-Ansatz weiterzuverfolgen, sondern wie Cisco eine 'kontext- und Identitäts-basierte' Strategie zu wählen, der richtige Weg in die Zukunft ist. Cisco integriert Sicherheit in das Netzwerk unter Nutzung aller der im Netzwerk gegebenen Möglichkeiten, Kontext, Intelligenz und Kontrolle zu liefern. Kein Teil Ihrer IT-Infrastruktur weiß mehr darüber, was in Ihrer Umgebung geschieht, als das Netzwerk. Wir bringen diese mächtigen kontext-basierten Möglichkeiten nach vorne, angefangen mit unserer Firewall."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.