cirosec ist mit innovativen Partnern und einem Web-Hacking Event auf der Systems vertreten

Sicherheit für Web-Applikationen, Intrusion Prevention, Wireless Security und Enterprise Scanning sind Top-Themen in diesem Jahr

(PresseBox) ( HEILBRONN, )
cirosec, der Spezialist im IT-Sicherheitsbereich, wird in diesem Jahr wieder innovative Technologien in der IT-Security-Area (Halle B2, Stand 620) auf der Systems präsentieren. Neue Produkte zur Absicherung von Funkverbindungen werden ebenso vorgestellt wie Möglichkeiten zum unternehmensweiten Scanning und Schwachstellen-Management. Weiter können Messebesucher neue Intrusion Prevention-Produkte und Lösungen zur Absicherung von Web-Applikationen und E-Business-Systemen auf dem Stand von cirosec kennen lernen.

Neben den Produktvorstellungen veranstalten die IT-Sicher-heitsexperten ein Hacking-Event, bei dem sie zum Einbruch in einen virtuellen Internetshop auf dem Messestand aufrufen. Mit Hilfe verschiedener Hacking-Methoden soll der vermeintliche Einbrecher Benutzerdaten stehlen, Kreditkartennummern auslesen und Datenbanken manipulieren.

Einer der vier Partnern auf dem Stand von cirosec ist die Firma AirDefense. Mit der Lösung von AirDefense kann man rund um die Uhr alle Wireless-Aktivitäten im „Luftraum“ um das Firmen-Gelände in Echtzeit überwachen. Illegale Aktivitäten, unerlaubte oder vorgetäuschte Access-Points oder andere Angriffe über Funk sind ebenso ersichtlich, wie die aktuellen erlaubten Funk-Verbindungen und der Status der einzelnen Stationen und Access-Points. Ebenso kann die Einhaltung von Security Policies kontrolliert oder die Verfügbarkeit gewährleistet werden. Bei erkannten Angriffen können sogar automatisch Gegenmaßnahmen eingeleitet werden.

Neben AirDefense ist auch die Firma Kavado auf dem cirosec-Stand vertreten. Sie stellt zwei Produkte im Bereich Web-Applikations-Sicherheit vor. InterDo ist ein Gateway, das Angriffe auf Applikationsebene verhindert. Durch eine intelligente Analyse von Benutzereingaben und Webseiten-Quellcodes, die weit über die herkömmlichen Methoden der Anomalie-Erkennung hinausgeht, ist es eines der sichersten Tools weltweit in diesem Bereich. Zur Analyse von Verwundbarkeiten in Web-Applikationen dient der Scanner ScanDo. Er untersucht komplette Umgebungen von Web-Applikationen und deckt sowohl bekannte als auch unbekannte Schwachstellen auf.

Als dritter Partner präsentiert nCircle Network Security seine Enterprise Scanning Appliance. Mit dem Produkt können potentielle Verwundbarkeiten auch in großen Netzwerken automatisch und kontinuierlich überwacht werden. Anstelle von klassischen Verwundbarkeits-Scannern, die typischerweise auf einem Notebook installiert wurden, kann mit nCircle eine permanent vorhandene Infrastruktur aufgebaut werden, die unternehmensweit ständig nach neuen Verwundbarkeiten sucht und die von verschiedenen Personen mit unterschiedlichen Rollen und Rechten verwendet werden kann. Da das Produkt als sichere Appliance vorliegt, entfällt der Aufwand, ein Betriebssystem ständig patchen zu müssen.

Der vierte Partner ist Platform Logic. Das Unternehmen hat mit AppFire ein Produkt geschaffen, das ohne Muster oder Signaturen einen Server oder Desktop proaktiv vor Angriffen schützen kann. Die Mechanismen dafür erinnern an hostbasierte Intrusion Prevention oder Kompartment-Systeme. So werden Einbrüche verhindert, auch wenn die aktuellsten Patches noch nicht freigegeben oder eingespielt sind.

3228 Zeichen (mit Leerzeichen) 398 Wörter
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.