Christies neues "Book of Shapes" zeigt innovative Digital-Displayprojekte aus der ganzen Welt

Das "Book Of Shapes", erhältlich als App, E-Book oder gebundene Ausgabe, zeigt preisgekrönte Christie MicroTiles-Displaytechnologie

(PresseBox) ( Mönchengladbach, )
Christie® veröffentlichte jüngst sein "Book Of Shapes" ("Buch der Formen"), ein "Coffee Table"-Buch, das Projekte auf der ganzen Welt präsentiert, welche die Displaytechnologie für Bereiche von Einzelhandelsfilialen bis hin zu Museum und Geschäftsräumen neu definiert haben.

Das Buch, das als iPad-App oder PDF kostenlos zum Download sowie als gebundene Ausgabe erhältlich ist, zeigt, wie Christie® MicroTiles® - revolutionäre, modulare Videowürfel - Architekten und Designern neue Möglichkeiten eröffnen, innovative, ungewöhnliche Formen in Projekte zu integrieren, in deren Rahmen Video, animierte Grafiken sowie interaktive Inhalte gezeigt werden.

Die Veröffentlichung von "The Book Of Shapes: International Design Inspirations Featuring Christie MicroTiles" ("Das Buch der Formen: Internationale Designinspirationen mit Christie MicroTiles") fiel mit dem großen Auftritt von Christie auf der Messe Integrated Systems Europe (29. bis 31. Januar 2013 in Amsterdam) zusammen - dem dritten Jahrestag der Christie MicroTiles Markteinführung.

Die "Book Of Shapes"-App zeigt MicroTiles-Installationen weltweit, die seit der Produkteinführung umgesetzt wurden - mit Veranschaulichungen, eingebetteten Videos und detaillierten Beschreibungen zur Verwendung der Displaytechnologie sowie der erzielten Resultate. Zur App gehören weiterhin Karten, Sekundärliteratur und eine integrierte Version des MicroTiles Designer(TM) 2.0, einem Web-Tool, mit dem Designer und Architekten virtuell MicroTiles-basierte Projekte planen und spezifizieren können.

iPad-User können die "Book Of Shapes"-App kostenlos im App Store von Apple herunterladen. Ein nicht-interaktives PDF kann ebenso kostenlos heruntergeladen werden und ermöglicht die Darstellung von Projekten und Materialien auf anderen Tablet-Geräten sowie konventionellen PCs und Laptops.

Entwickelt als Information und Inspiration

"'The Book Of Shapes' wurde entwickelt, um Integratoren von Displaytechnologie im Rahmen von Projekten zu informieren und zu inspirieren; es soll eine Denkhilfe sein, eine digitale Leinwand so zu konzipieren, dass sie mitreißt und den Raum verwandelt, oder auch dabei helfen, eine geschäftliche Herausforderung auf neue Weise anzugehen", so Kathryn Cress, Vizepräsidentin für Global & Corporate Marketing bei Christie.

"Wir sind begeistert darüber, wie Architekten, Designer sowie Experten für Pro-AV und Interaktivität die Möglichkeit genutzt haben, Formen in Designkonzepte zu bringen", so Cress weiter. "Die Projekte gingen so weit über die konventionelle Welt der Displays hinaus, die seit Urzeiten von Rechtecken dominiert wurde - und dabei sind wir vermutlich gerade einmal am Anfang der Möglichkeiten angekommen."

Das "Book Of Shapes" zeigt Projekte auf verschiedenen Kontinenten und ist vertikal sortiert: Einzelhandel, Museen & Unterhaltung, Fernsehrundfunk, Events & Shows, Hochschulbildung sowie Geschäftsräume.

Unter den gezeigten Projekten ist ein virtueller Gebirgszug im History Colorado Center in Denver, gewaltige MicroTiles-Flächen in den Geschäftsräumen des Asien-Pazifik-Hauptsitzes der Deutschen Bank in Hong Kong sowie dem Telstra Experience Centre im australischen Melbourne. Die beweglichen und leicht konfigurierbaren MicroTiles werden außerdem häufig für befristete Displays im Rahmen von Expos, Messen oder Mode-Events verwendet.

Möglichkeiten ausschöpfen

"The Book of Shapes" zeigt ungeahnte Möglichkeiten, beispielsweise Projekte, bei denen MicroTiles in Wänden "verschwinden", in Möbel eingebaut wurden und Einzelhandels- und Empfangsbereiche grundlegend verwandelt haben. Die Technologie hat ein Umdenken ausgelöst, was die Herangehensweise an visuelle Botschaften in öffentlichen oder gemeinschaftlich genutzten Räumen angeht.

Eines der ehrgeizigsten Projekte des Buches wurde im Hauptgebäude der Londoner Börse am Paternoster Square umgesetzt, dort umgeben zahlreiche Multimedia-Flächen aus insgesamt 508 MicroTiles den Raum. Das Projekt zeigt ausdrucksstark die kinetische Energie der Finanzmärkte und dient als fesselnder Hintergrund für Feierlichkeiten zur Begrüßung neu notierter Unternehmen.

Dieses Projekt ist im Detail auch in einer anderen, speziellen digitalen Veröffentlichung beschrieben, nämlich in "The Blue Book: How MicroTiles Helped Make an Impact at the London Stock Exchange" ("The Blue Book: Wie MicroTiles an der Londoner Börse Furore machten"). Eine kostenlose Ausgabe kann innerhalb der "Book Of Shapes"-App oder direkt bei Christie unter http://www.microtiles.co.uk/moreinformation.php?tab=bluebook heruntergeladen werden.

Die Einführung der Christie MicroTiles vor drei Jahren stellt eine Revolution der Displaytechnologie dar. Mittlerweile befinden sich gut 30 000 Einheiten weltweit im Einsatz und neue Projekte gehen ständig in Betrieb. Im Lauf der vergangenen Feiertage beispielsweise wurden in den Schaufenstern des New Yorker Flagship-Stores von Barneys für einen "Electric Holiday" ("Elektrische Feiertage") in Zusammenarbeit mit der Walt Disney Company 425 MicroTiles eingesetzt.

Flexible, modulare Displaytechnologie

Durch ihr modulares Design können MicroTiles in nahezu jede beliebige Form oder Displaygröße gebracht werden. Die leichten, kompakten Rückprojektionsmodule messen jeweils 16 x 12 Zoll, sind 10 Zoll tief und passen perfekt in Einzelhandelsfilialen, Geschäftsräume, Museen, Flughäfen, Broadcaststudios, Indoor-Sportstadien, Kontrollräume und zahlreiche weitere Anwendungsbereiche.

Christie MicroTiles kalibrieren Farbe und Helligkeit automatisch selbst und haben eingebaute Sensoren zur Überwachung der Leistung jeder einzelnen LED. Jedes Tile tastet benachbarte Tiles ab und richtet ihr Bild entsprechend aus, um das gesamte Display zu optimieren. Durch minimale Rahmen zwischen den Teilen erscheinen Christie MicroTiles optisch als eine nahtlose Einheit mit unbegrenzter Super-Fine-Pixelzahl. Widerstandsfähige Displays, die kühl bleiben und auch aus nächster Nähe klare und scharfe Bilder in höchster Auflösung bilden, machen die Christie MicroTiles zum perfekten Gerät für interaktive Displays.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.