Chemische Werke Kluthe und Spedition Eberhard werden Mitglied bei „Hellwach mit 80 km/h“

Mehr Sicherheit im Straßenverkehr durch Selbstverpflichtung

(PresseBox) ( Heidelberg, )
Die Chemische Werke Kluthe GmbH und ihr Partner die Eberhard Transport GmbH setzen ihr Engagement für mehr Sicherheit fort und investieren in diesem Bereich in eine Mitgliedschaft bei dem Verein „Hellwach mit 80 km/h“. Man möchte damit nun Vorreiter für mehr Sicherheit im Verkehr mit LKWs sein und schließt sich als erster Chemieproduzent der Initiative an.

Aktuelle Überwachungserkenntnisse zeigen beispielsweise, dass abgelenkte Fahrer in mehr als 80 Prozent der untersuchten Fälle ihr Smartphone nutzten und sich dabei nahezu verkehrsblind fortbewegen. Eine tödliche Gefahr für jeden Verkehrsteilnehmer.  Dies ist nur eine der Problematiken mit der sich der Verein beschäftigt. Die Initiative fordert, dass Berufskraftfahrer mit maximal 80 km/h vor allem auf staugefährdeten Strecken „hellwach“ und „regeltreu“ fahren.

„Der Gefahr entgegenwirken durch verantwortungsvolle Fahrer, die in allen Verkehrssituationen weder sich, noch andere Verkehrsteilnehmer, noch ihre Ladung gefährden – das ist das Ziel unserer Initiative.“, so Konrad Fischer, 1. Vorsitzender der Initiative. Mit dieser Devise möchte Kluthe die Transportwege ihrer Produkte sicherer gestalten.

„Stets im Sinne der Optimierung steht die Produktion und die Weiterverarbeitung unserer Produkte im Fokus. Nun geht es darum ein sichereres Umfeld sowohl für Fahrer als auch die anderen Verkehrsteilnehmer auf den Transportwegen zu schaffen. Dazu gehört primär auch die Gewährleistung, dass sowohl Speditionsfahrer als auch die Produkte sicher ankommen.“, so Peter Schirmer, der Geschäftsführer der Eberhard Transport GmbH.

Durch spezielle Schulungen und Sicherheitsplakate soll das Personal besser auf die Fahrten vorbereitet werden und sich somit vorausschauender im Verkehr bewegen. Der Verein plant jedoch noch weitere Maßnahmen, welche die Straßen sicherer machen sollen.

„Trucker haben 40 Tonnen Verantwortung. Durch das Sensibilisieren und die Selbstverpflichtung möchten wir diese Verantwortung stärken und bewusstmachen. Kluthe ist unser erstes Mitglied aus dem Industriebereich – wir hoffen hier werden weitere Unternehmen nachziehen.“, so Dieter Schäfer, Verkehrspolizeidirektor Mannheim und Mitgründer des Vereins.

Das neue Bündnis zwischen der Chemische Werke Kluthe GmbH, der Eberhard Transport GmbH und der Initiative „Hellwach mit 80 km/h“ geht als gutes Beispiel voran. Nicht nur für weitere Chemiekonzerne, sondern für alle Unternehmen, welche ihre Produkte im Straßenverkehr transportieren lassen.  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.