Schüler und Auszubildende organisieren internationale Internet- Konferenz

Technisches Herz schlägt in Mannheim

(PresseBox) ( Mannheim, )
Am 26. April startet schon zum 5. Mal die "Agenda 21 NOW!" Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren aus der ganzen Welt diskutieren über das Thema "Focus on Food" in der 24stündigen Internet- Konferenz "Agenda 21 NOW!".

"Agenda 21 NOW!" wird veranstaltet von einem engagierten Team aus Lehrern und Schülern an sechs Schulen in vier europäischen Ländern. Auszubildende der CEMA AG in Mannheim übernehmen den Aufbau und die Betreuung der gesamten IT- Infrastruktur. Die Sicherheitstechnik ist besonders wichtig. So wurden bis zu 68 Angriffe pro Sekunde im letzten Jahr abgewehrt. Das "technische Herzstück"´, die IT- Infrastruktur im Wert von ca. 20.000 Euro, wird von der CEMA AG in Mannheim kostenlos zur Verfügung gestellt. Warum tut die CEMA AG das? "Engagement, Teamfähigkeit und kreativer Umgang mit den neuen Medien sind in unserer Branche gefragte Qualifikationen. Für uns ist es Teil unserer Verantwortung, diese Qualifikationen bei den Schülern zu fördern", so Thomas Steckenborn, Vorstand der CEMA AG.


Daten und Fakten zur "Agenda 21 NOW!" Welche Rolle spielen Essen und Trinken in den verschiedenen Ländern? Welche heftigen Konflikte werden durch Mangel an Lebensmitteln und Wasser verursacht? Wie können wir Essen und Trinken weltweit gerecht(er) verteilen? Darüber werden Schülerinnen und Schüler weltweit während der 24stündigen Internet- Konferenz "Agenda 21 NOW!" zum Thema "Focus on Food" am 26. April diskutieren.

Agenda 21 NOW!" ist ein Bildungs-Pilotprojekt, ein Vorschlag für Schulen und Schüler, mit dem Internet Unterricht zu machen, und zwar nicht unter technischen Gesichtspunkten, sondern so weit wie möglich ohne, dafür mit konkreten Inhalten, die eine Reihe von Schulfächern betreffen: zum Beispiel Erdkunde, Sozialkunde, Biologie und Englisch. Dazu die Unmittelbarkeit des modernen Mediums Internet, die es möglich macht, live und in Echtzeit mit Schülern in Südafrika, Indonesien oder Neuseeland zu diskutieren. Die "Agenda 21 NOW!" Website bietet Lehrern und Schülern viele Möglichkeiten, sich auf die Konferenz vorzubereiten: Zahlreiche Materialien und Links verweisen auf qualitativ ansprechende Seiten aus aller Welt, die sich mit dem Konferenzthema "Focus on Food" befassen. Neu in diesem Jahr ist, dass angemeldete Teilnehmer ebenfalls auf diesen Seiten Beiträge zum Thema "Focus on Food" hinzufügen oder Texte ergänzen können.

"Das Mitmachen ist deshalb sehr einfach: "Es genügt ein Internet- PC, egal ob in der Schule, zu Hause oder im Internet-Café. Dazu kommt das Passwort, das man nach der Anmeldung auf der Projekt-Website zugeschickt bekommt.

Mit diskutieren bei "Agenda 21 NOW!" am 26. April können Schülerinnen und Schüler aus aller Welt ab 14 Jahren, die die Konferenzsprache Englisch auf Schulniveau beherrschen. Weitere Informationen und das Registrierungsformular sowie Texte, Bilder und Links zur Vorbereitung auf das Thema sind unter http://www.agenda21now.org im Internet zu finden.

Internationale Unterstützung. "Agenda 21 NOW!" ist ein Pilotprojekt der UNESCO-Projekt-Schulen im internationalen Netzwerk des UNESCO Associated Schools Project (UNESCO ASPnet). Dieses Projekt wird von der Deutschen UNESCO Kommission, Bonn und dem Baltic Sea Project mit Sitz im Ministerium für Bildung, Weiterbildung, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Kiel unterstützt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.