CBRE: Internationale Filialisten starten Deutschland-Präsenz in Köln

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
.
- Quiksilver, Neo by Adidas, Cotton On und Bershka sichern sich erste deutsche Stores in Kölner City
- Spitzenmiete steigt auf 260 Euro pro Quadratmeter monatlich
- Immobilienberatungsunternehmen CBRE stellt Einzelhandelsreport Köln vor

Köln - als Hochburg für konsumorientierten Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen - ist weiterhin einer der attraktivsten Einzelhandelsstandorte in Deutschland und für viele internationale Filialisten ein perfekter Standort um mit einer Präsenz in Deutschland zu starten. Dies geht aus dem aktuellen Einzelhandelsmarktreport des Immobilienberatungsunternehmens CBRE hervor.

So haben sich aktuell Quiksilver, Neo by Adidas, Cotton On (alle Hohe Straße) und Bershka (Schildergasse) ihre ersten deutschen Stores in der Kölner City gesichert.

Thomas Nandzik, Leiter der Einzelhandelsvermietung bei CBRE in Köln: "Damit setzt sich der positive Trend der letzten Jahre fort: Nach Berlin ist Köln die wichtigste Anlaufstelle für internationale Newcomer in Deutschland. Diese haben insgesamt zu einer konstanten Entwicklung des Kölner Vermietungsmarkts für Einzelhandelsimmobilien 2011 beigetragen."

Die Spitzenmiete liegt bei 260 Euro pro Quadratmeter monatlich und ist in der Schildergasse zu erzielen, gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg um 8,3 Prozent. Dies ist die bisher höchste Miete, die in Köln erzielt wurde, nicht zuletzt aufgrund der starken Nachfrage neuer Konzepte.

Insgesamt 33 neue Vermietungen wurden in den 1A-Lagen der Kölner City registriert. Dabei ist die Hohe Straße mit elf Vermietungen die stärkste Lage in der Kölner Innenstadt, gefolgt von der Ehrenstraße mit acht Vermietungen.

Herausragende Neuanmietungen sind dabei Neo by Adidas mit 280 Quadratmeter in der Hohe Straße 120-122, Bershka mit 1.100 Quadratmeter in der Schildergasse 46-48 (die größte Einzelvermietung auf dem Kölner Markt) und Adidas mit 925 Quadratmeter in der Schildergasse 84a. Hinzu kommen die Neuanmietungen von Promod (730 Quadratmeter, Schildergasse 84a), 7 For All Mankind (180 Quadratmeter, Mittelstraße 5), The North Face (425 Quadratmeter, Breite Straße 147-151) und Scotch&Soda (140 Quadratmeter, Ehrenstraße 61-63).

Die Toplagen Hohe Straße und Schildergasse liegen klar im Fokus der Einzelhändler und lösten 2011 die trendige Ehrenstraße als Standort für neue Konzepte ab.

Auch der neue Trend, dass der Lebensmitteleinzelhandel mit neuen Betriebstypen die 1-A Lage bereichert, findet in Köln seinen Niederschlag. So hat die Kölner REWE-Gruppe seinen ersten REWE to go-Convenience Store in der Hohen Straße 63 eröffnet.

Neue, trendorientierte Konzepte stärken den Szenecharakter der wichtigsten Trendlage Westdeutschlands - der Ehrenstraße. Hier liegt die Spitzenmiete bei konstant 95 Euro pro Quadratmeter. Neue Mieter in der Ehrenstraße sind u.a. Scotch&Soda (140 Quadratmeter, Ehrenstraße 61-63), Planet Sports (550 Quadratmeter, Ehrenstraße 100), Liebeskind Berlin (100 Quadratmeter, Ehrenstraße 88).

Auch die Outdoor-Marken haben ihre Präsenz in Köln ausgebaut. Gerade die Breite Straße profitiert weiterhin von der Strahlkraft Globetrotters. So wird The North Face einen Monobrand-Store in der Breite Straße 147 eröffnen und komplettiert damit die Präsenz von anderen Outdoor-Stores im gesamten Quartier.

Die Revitalisierung der Opernpassagen wird zudem einen klaren Impuls für die obere Breite Straße entwickeln. Hauptmieter ProMarkt zieht aus dem DuMont-Carré in die Opernpassagen und trägt damit zu dieser Entwicklung bei.

"Zukünftig ist auch weiterhin von einem klaren Nachfrageüberhang nach modernen Handelsflächen in den Toplagen der Kölner City auszugehen. Internationale Einzelhändler verschärfen dabei den Wettbewerb. Daher ist mittelfristig mit einem moderaten Anstieg der Spitzenmieten auf ein Niveau von über 260 Euro pro Quadratmeter in der Schildergasse zu rechnen", so Nandzik abschließend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.