Sealed-Blok mit FAST-Line: Externe Revision bei Absturz entfällt

(PresseBox) ( Hamburg, )
Besitzer des Höhensicherungsgerätes Sealed-Blok mit FAST-Line Funktion von Capital Safety, aus der 3M Sparte Personal Safety, müssen dieses Gerät im Falle eines Sturzes künftig nicht mehr zur Revision einschicken. Diese Regelung basiert auf der Weiterentwicklung des Bremssystems und gilt für alle Sealed-Blok Höhensicherungsgeräte mit FAST-Line, die seit Januar 2015 hergestellt wurden.

Durch das innovative, selbstjustierende Bremssystem wird sichergestellt, dass auch nach mehrfacher Belastung durch einen Sturz die Bremsstrecke gleich bleibt. So muss nach dem Auslösen des Sturzindikators lediglich das Drahtseil im Inneren gewechselt werden. Das Bremssystem bleibt, anders als bei Produkten von Mitbewerbern, völlig funktionstüchtig und muss nicht extra gewartet werden. Für den Seilwechsel braucht zudem Dank der FAST-Line Funktion das Gehäuse nicht geöffnet zu werden. Jeder Anwender kann den Seilwechsel einfach und bequem nach Einweisung durch den Hersteller vor Ort ausführen.

„Dank der Weiterentwicklung des Bremssystems für den Sealed-Blok mit FAST-Line verringert sich die Ausfallzeit dieses Höhensicherungsgerätes, wenn es durch einen Absturz zum Einsatz gekommen ist", sagt Stefan Haase, Country Manager von Capital Safety für Deutschland, Österreich und Schweiz. „Zudem sind die Kosten über die gesamte Lebensdauer im Vergleich zu ähnlichen Produkten niedriger, weil Ersatzkabel günstiger als eine neue Bremsvorrichtung sind und keine Frachtkosten für die Wartung anfallen."

Das innovative Bremssystem ist bei allen Sealed-Blok Systemen mit FAST-Line eingebaut, die nach Januar 2015 hergestellt wurden. Eine Kennzeichnung auf dem Typenschild weist extra darauf hin. Kunden, die ihr Sealed-Blok mit FAST-Line Funktion vor Januar 2015 gekauft haben, können ihr Höhensicherungsgerät gegen eine einmalige Gebühr von einem autorisierten Capital Safety Servicecenter nachrüsten lassen.

Die Höhensicherungsgeräte Sealed-Blok mit RSQ-Funktion (Abseilmechanismus) müssen weiterhin zur Wartung an ein autorisiertes Servicecenter gesendet werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.