Business Angels sind bester Laune

(PresseBox) ( Essen, )
Die privaten Wagnisfinanzierer in Deutschland sind bester Laune. Das zeigt das aktuelle Business Angels Panel. Die Teilnehmer bewerteten ihre Geschäftslage im 4. Quartal 2006 auf einer Skala von 1 (=sehr schlecht) bis 7 (=sehr gut) mit durchschnittlich 5,32 Punkten. Das ist der höchste Wert, der in der mittlerweile fünfjährigen Geschichte der Erhebung je gemessen wurde. Auch die Geschäftsaussichten wurden besser beurteilt als in allen Vorquartalen. Hier reicht es für durchschnittlich 5,52 Punkte.

Dieser Optimismus spiegelt sich in den Renditeerwartungen der Befragten wider. 48% gehen davon aus, dass ihre aktuellen Portfoliounternehmen ihnen einen Gewinn von 1% bis 20% bescheren werden. Jeder dritte Investor glaubt sogar an eine 21%ige bis 40%ige Verzinsung des eingesetzten Kapitals. Verluste ziehen nur 8% der Engel in Erwägung.

Im Rückspiegel ergibt sich allerdings ein ganz anderes Bild: Befragt nach den bisher tatsächlich erreichten Renditen über alle Investments muss fast jeder Zweite (46%) ein negatives Vorzeichen einräumen.

Entsprechend zurückhaltend wird investiert: Jeder einzelne der Gründungsförderer reichte in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres durchschnittlich nur knapp 44.000 Euro aus. Zum Vergleich: Ende 2004 war die Summe mehr als dreimal so hoch.

Die beliebteste Branche der privaten Wagnisfinanzierer ist weiterhin die Medizintechnik, gefolgt von Umwelttechnologien.

Über weitere Ergebnisse des Panels berichten die VDI nachrichten, unser Kooperationspartner, in ihrer Ausgabe vom 16. Februar. Informationen und nähere Erläuterungen sind erhältlich über die Redaktion: Stefan Asche, Tel. 0211/6188-137.

Über das Panel Das Business Angels Panel ist eine Initiative der Wochenzeitung VDI nachrichten in Kooperation mit der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU), Vallendar, dem Business Angels Netzwerk Deutschland (BAND), Essen, und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH), Aachen. Private Wagniskapitalgeber berichten seit Anfang 2002 alle drei Monate über ihr Engagement in der Grün-derfinanzierung. Namen der Teilnehmer und Ergebnisse früherer Befragungsrunden sind im Internet unter www.ba-panel.de abrufbar.

Über die VDI nachrichten Die VDI nachrichten sind die führende meinungsbildende Wochenzeitung für Ingenieure und technische Fach- und Führungskräfte. Jeden Freitag erreichen sie laut Allensbacher Werbeträger-Analyse 2005 rund 300.000 Leser. Sie erscheinen im VDI Verlag, der zu 60% der VDI GmbH und zu 40% der Verlagsgruppe Handelsblatt gehört.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.