Burmester goes Opera

Burmester Music Lounge auf den Osterfestspielen 2019 in Baden-Baden

(PresseBox) ( Berlin, )
In Kooperation mit dem Festspielhaus Baden-Baden und dem Brenners Park Hotel präsentiert Burmester eine exklusive Music Lounge im Rahmen der Osterfestspiele. Vom 13. bis 22. April 2019 erleben die verwöhnten Ohren der Klassik-Fans musikalische Klanginseln zu unterschiedlichen Genres und inspirierende Einführungsvorträge zu den Konzerthighlights der Festspiele. Dabei erwartet die Besucher Musikgenuss in meisterhafter Klangqualität auf einer Burmester Signature Line High End Anlage.

Andreas Henke, CEO der High End Manufaktur Burmester, führt persönlich durch die Klanginseln, die der klassischen Musik, den Perlen des Jazz und weiteren Musikrichtungen gewidmet sind. Die Klanginseln finden täglich von 15 bis 17 Uhr im Kristallsaal im LA8 statt.

Bestens vorbereitetet starten Interessierte in die Abendveranstaltungen im Festspielhaus mit dem Besuch der Einführungsvorträge. Dariusz Szymanski begrüßt dort mit fundiertem Fachwissen zu Otello, Verdis Requiem, Schönbergs Violinkonzert und den weiteren Konzertveranstaltungen. So kann die musikalische Tagesreise um 11 Uhr im Kristallsaal des LA8 mit den Einführungsvorträgen starten oder mit Darius Szymanski bei der musikalischen Plauderstunde täglich um 13:30 Uhr fortgesetzt werden.

Die Burmester Music Lounge steht täglich von 10 bis circa 17 Uhr für Musikliebhaber zur Verfügung.

Burmester Music Lounge
Kristallsaal im LA8
Lichtentaler Allee 8
Baden-Baden

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.