CeBIT 2005: Workflow-Management für die schlanke Verwaltung

Deutsche Rentenversicherung präsentiert innovative IT- Lösungen

(PresseBox) ( Berlin, )
Die Deutsche Rentenversicherung informiert auf der CeBIT über Lösungen für digitale Verwaltungsvorgänge und internetbasierte Beratungsprodukte für gesetzlich Rentenversicherte. Mit dem Projekt RenteOnline ist die Deutsche Rentenversicherung auf der Zielgeraden zur schlanken, wirtschaftlichen Verwaltung.

Über die Serviceportale der Rentenversicherungsträger können sich Kunden zukünftig informieren und individuell beraten lassen. Statt eines aufwändigen Behördengangs können Versicherte ihren aktuellen Rentenstatus online einsehen, rechtswirksam Anträge stellen und Fragen im Expertendialog von zu Hause aus klären. Innerhalb der Verwaltung werden durch den Einsatz digitaler Akten Arbeitsprozesse beschleunigt und in einen vollständig elektronischen Workflow integriert. Der Einsatz von Signaturchipkarten garantiert eine zuverlässige Kontrolle der Datensicherheit.

Mit 51 Millionen Kunden ist die Deutsche Rentenversicherung nach den Steuerbehörden die zweitgrößte öffentliche Verwaltung in Deutschland. Sie finden das Projekt RenteOnline auf der CeBIT vom 10. bis 16. März 2005 im Public Sector Parc (Halle 9, Stand C76). Mehr Informationen erhalten Sie unter www.deutsche-rentenversicherung.de. Dort können Sie auch unseren Newsletter abonnieren, der über das Projekt RenteOnline informiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.