Musiclens und Hifinder sind die attraktivsten Musikempfehlungssysteme

musicline.de präsentiert die Wettbewerbsgewinner der RECO.Engines

(PresseBox) ( Berlin, )
Musiclens und HiFinder sind die attraktivsten Musikempfehlungssysteme im Internet. Zu diesem Ergebnis kamen mehr als 60.000 Onlinetester und drei Fachjournalisten. Der Wettbewerb der Systeme, RECO.Engines, startete zur popkomm und wurde von musicline.de präsentiert, der größten offiziellen Musikinfowebseite im deutschsprachigen Internet. Journalisten und User prüften vier verschiedene Systeme, die nach ganz unterschiedlichen, vom Nutzer vorgegebenen Kriterien eine Musikauswahl unterbreiten.

Musiclens vom Anbieter DDD System wurde von den meisten Usern zur attraktivsten Empfehlungsmaschine gekürt. Besonders gut kamen die vorgeschlagene Musikauswahl sowie die grafische Gestaltung des Dienstes an: Über Schieberegler konnten hier Parameter verändert und die Ergebnisse durch gegenseitige Abhängigkeiten variiert werden. Die insgesamt zehn Bewertungsmöglichkeiten wurden von vielen Nutzern als völlig ausreichend bewertet.

Der HiFinder der Hamburger Firma HiFind bekam die besten Noten der Fachjournalisten (NDR, WDR, c´t). Sie lobten hieran vor allem die große Auswahl und Repertoiretiefe: HiFind hat weit mehr als 100.000 Musikstücke nach Kriterien kategorisiert und bietet eine enorm differenzierte Auswahl an. Die Vielfalt der Auswahlkriterien macht es nach Ansicht der Profis den Usern leicht, Musik nach ganz persönlichem Geschmack aussuchen zu lassen.

Auf Platz 2 der Publikums- bzw. Platz 3 der Jury-Wertung landete der SoundProfiler der PhonoNet GmbH, und den vierten Platz in beiden Wertungen belegte das Empfehlungssystem Soundslike des Fraunhofer-Instituts. Auch nach Abschluss des Wettbewerbes können alle Systeme noch bis 16. Dezember auf der Webseite www.musicline.de getestet werden.

Die Einsatzgebiete für diese Technologie liegen auf der Hand - Onlinehändler können ihre Suchmaschinen um eine revolutionäre Funktion erweitern: Das Suchen nach Geschmack. Auch Konsumenten ohne Pop-Hintergrundwissen lernen auf diese Weise neue Künstler und Titel kennen, für die sie sich sonst niemals interessiert hätten. Die Funktionalität solcher Systeme basiert meist auf der Kategorisierung von Songs nach verschiedenen Eigenschaften (z.B. Genre, Emotionalität, Anlass etc.) und der sukzessiven Anpassung der Titelausgabe an das Profil des Nutzers.

Bent Stroehmann, Geschäftsführer der PhonoNet Media GmbH, bewertet das Wettbewerbsergebnis folgendermaßen: "RECO.Engines sind eine hervorragende Orientierungshilfe, um im Internet neue Musik kennen zu lernen. Das Ergebnis zeigt deutlich, dass eine komfortable, nachvollziehbare Bedienung, die auch Spaß macht, sowie eine differenzierte und umfangreiche Kategorisierung die entscheidenden Erfolgsfaktoren sind. Ich freue mich über das starke Interesse und danke allen beteiligten Wettbewerbern sowie unserem Projektleiter Daniel Müllensiefen für den spannenden Wettbewerb."

musicline.de ist ein von der Musikwirtschaft betriebenes Informationsportal, mit der vollständigsten Abbildung des Musikbranchenkatalogs im deutschen Internet. Hier finden sich neben Hörproben zu allen Werken auch Künstler-Biografien, ein Genre-Lexikon, Links zu Künstler- und Labelwebsites und eine News-Redaktion, die genreübergreifend aus der Musikwelt berichtet. musicline.de ist die größte offizielle Musikinformationswebseite im deutschsprachigen Raum.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.