Vom Social Web zum Unternehmen 2.0

13. bdvb-Forum am 07. März auf der CeBIT 2012

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Längst hat sich das Schlagwort vom Web 2.0 zum Thema Social Web weiterentwickelt. Unternehmen nutzen zum Teil heute schon in Intra- und Extranet Techniken des Web 2.0 extensiv, für andere sind es noch dunkle Flecken auf ihrer Landkarte. Personaler und Führungsverantwortliche stehen vor Fragen der Integration von Internetkommunikation in ihren Unternehmensalltag mit allen Vor- und Nachteilen, die sich daraus ergeben.

Das diesjährige bdvb-Forum wirft in vier Vorträgen ein Schlaglicht auf die verschiedenen Aspekte der "Mitmach"-Anwendungen des Web 2.0 und die weit verbreiteten Social Networks.

Moderation: Dipl.-Volksw. Rüdiger Wüst (Leiter der Fachgruppe Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement im bdvb)

Referenten und ihre Themen unter www.bdvb.de/de/aktuelles/termine.html?mehr=3770

In der Networking-Area zwischen 15:45 und 16:15 Uhr lädt der bdvb zum Gespräch mit den Referenten und Verbandsvertretern bei Kaffee und Tee ein.

Termin: Mittwoch, 07. März 2012, 14:00 - 18:00 Uhr
Ort: Convention Center (CC), Saal 12
Teilnahme: Eintritt frei
Veranstalter: Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V. (bdvb)
Ansprechpartner: Dipl.-Volksw. Dieter Schädiger, geschäftsf. Vizepräsident
Telefon / Fax: 0211-371022 / 0211-379468

Die inhaltliche Ausrichtung des bdvb-Forums organisiert die Fachgruppe Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement des bdvb (www.fg-wi.bdvb.de) . Nähere Informationen erhalten auch Sie über die Webseiten des Verbandes (www.bdvb.de) oder per Email an info@bdvb.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.