BDI zum siebenten IT-Gipfel in Essen

(PresseBox) ( Berlin, )
.
- Cloud Markt schafft 2,5 Millionen neue Arbeitsplätze in Europa
- Einheitlichen Datenschutz für Europa durchsetzen
- Breitbandausbau bleibt Grundlage für digitale Transformation

"Bis zum Jahr 2020 ermöglicht Cloud Computing europaweit 2,5 Millionen neue Arbeitsplätze und 250 Milliarden Euro zusätzliche Wertschöpfung." Dies erklärte Dieter Schweer, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, heute in Berlin anlässlich des siebten IT-Gipfels der Bundesregierung in Essen. "Cloud Computing kann zur Grundlage für Wachstum und Wohlstand in Europa werden. Damit sich das Potenzial voll entfalten kann, müssen digitale Wachstums- und Innovationsbremsen in Deutschland und Europa schnellstmöglich gelöst werden."

Dazu gehöre die zügige Etablierung eines Europäischen Datenschutzes für die Wirtschaft. "Die deutsche Industrie hat ein hohes Interesse an einem einheitlichen Datenschutzniveau. Der Vorschlag der EU-Kommission ist daher im Grundsatz zu begrüßen. Allerdings ist an einigen Stellen auch eine Überarbeitung erforderlich, die von Parlament und Rat jetzt angegangen werden sollte, damit die Verordnung in absehbarer Zeit verabschiedet werden kann", so Schweer.

"Unverzichtbar bleibt der flächendeckende Ausbau des schnellen Internets", hob Schweer hervor. Dies ermögliche auch strukturschwachen Regionen die Teilhabe an den weltweiten Geschäftschancen. "Der BDI setzt sich deshalb auch im IT-Gipfelprozess für die Nutzung von Synergien beim Breitbandausbau ein, die eine deutschlandweite Kostensenkung von bis zu sieben Milliarden Euro ermöglichen. Darüber hinaus fordern wir die Einrichtung des Connecting Europe Facility Fonds (CEF), um nachhaltige Anreize für den Breitbandausbau zu schaffen", sagte Schweer.

Die Stellungnahme des BDI zur EU-Datenschutzverordnung finden Sie hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.