Technisches Seminar für Indonesien

Formtec, Tripolyta und Applied Films hielten Seminar in Jakarta

(PresseBox) ( Siegsdorf, )
Brückner Formtec, Applied Films und Tripolyta veranstalteten am 17. Mai 2006 in Jakarta, Indonesien, gemeinsam ein Seminar für die Folien- und Verpackungsindustrie. Indonesien ist der "hot spot" in Südost Asien für Folienextrusion. Im Zeitraum von 2004 bis 2007 wird für die Verpackungsbranche im Consumer-Bereich ein Wachstum von 39% prognostiziert. Speziell bei dünnwandigen, steifen Verpackungen wird ein überdurchschnittlicher Zuwachs erwartet, flexible Verpackungen werden weiterhin stark wachsen. Zum Vergleich: Indonesien hat rund 10 kg/Kopf Verbrauch an Kunststoffen, während in Thailand 30 kg und in Malaysia 45 kg verbraucht werden.

Rund 120 Teilnehmer aus der Folienextrusions- und Converting-Industrie nahmen an der Veranstaltung teil. Aus der CPP Branche waren bekannte Firmen wie Argha Karya, Bhinekha, Panverta, Muliapack Intisempurna, Plasindo Lestari, Jaya Nurimba, Mandira, Mutiara Hexagon, Indopoly und Trias Sentoas zugegen. Seitens der Converting Industrie beteiligten sich Alcan Packaging, Cipta Kemas, Supernova, Unipack Indosystem, Bukit Muria Jaya, Siwani Makmur und Tomypack, um nur einige zu nennen.

Die Brückner Formtec CPP Präsentation zeigte deren neues Konzept mit folgenden Highlights: " Netto-Folienbreiten bis zu 6 m " Extrusionsausstoß bis zu 17.500 Tonnen pro Jahr " Revolutionäres Sicherheitskonzept, das einen neuen Industriestandard setzt " 1.200 mm Mutterrollen-Wickler mit patentierter LIWIND® Kontaktwalzen Dämpfung In vielen nachfolgenden Gesprächen wurde Brückner Formtec in der Ausrichtung auf breite, schnelle Anlagen mit höchster Produktivität bekräftigt, da die Produzenten stark auf das optimieren der Produktionskosten bedacht sind, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig und tonangebend zu bleiben.

Eine weitere Brückner Formtec Präsentation befasste sich mit Extrusionsanlagen für steife Polyesterfolien, wobei die Cast Technologie auf besonderes Interesse stieß. Hierbei sind Ausstöße bis zu 4.000 kg/h für PET Tiefziehfolien möglich. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit von bis zu 100m/min eignet sich dieses Verfahren auch für wirtschaftliches Inline-Laminieren von Polyethylen (PE). Auch die Brückner Formtec Glättwerke mit der einzigartigen JuBo Technik für Stärken ab nur 100 µm stießen aufgrund der Nachfrage nach dünnen Qualitäten auf enormes Interesse, ebenso wie zukunftsträchtige Konzepte zur Verarbeitung biologisch abbaubarer Polymere, allen voran Polymilchsäure (PLA). Hierfür wurde von Brückner Formtec eine speziell auf PLA Verarbeitung optimierte Doppelschnecken-Extrusion entwickelt, die in Kombination mit der Cast Technologie höchste Effizienz im Herstellungsprozess gewährleistet.

Applied Films hielt eine Präsentation zum Thema "CPP Folien als Basismaterial für Vakuum-Metallisierung". Dieses Thema ist von großem Interesse, da die Veredelung und somit Wertschöpfung von in Indonesien produzierter Folie oftmals außerhalb erfolgt. Tripolyta präsentierte Grundlagen Polymerer Werkstoffe sowie Anforderungen und kundenspezifische Lösungen für CPP Rohmaterialien.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.