Computer Associates erwirbt Lösung für Mainframe Identity- und Access-Management und baut damit Sicherheitssoftware-Portofolio weiter aus:

eTrust Cleanup erkennt und beseitigt automatisiert veraltete, ungenutzte und nicht erforderliche Benutzerkennungen und Zugriffsrechte

(PresseBox) ( Darmstadt, )
Computer Associates (CA) hat eine leistungsstarke Identity- und Access-Management-Lösung für Mainframe-Systeme erworben und ins Portfolio integriert. eTrust Cleanup erkennt und beseitigt automatisiert veraltete, ungenutzte und unrechtmäßige Benutzerkennungen und Zugriffsrechte. Damit schützt die Software unternehmensweite IT-Umgebungen zuverlässig. Einzelheiten des Vertrags mit InfoSec, einem privaten Anbieter von Spezial-Produkten und -Services für Datensicherheit in Mainframe-Umgebungen, wurden nicht bekannt gegeben.

Identity und Access Management wird zunehmend komplexer. Die Gründe dafür sind vielfältig. Sie liegen sowohl in verschärften gesetzlichen Auflagen und Anforderungen für den Schutz der persönlichen Daten von Anwendern als auch in Angriffen aus dem Internet und anderen Faktoren. eTrust Cleanup löst diese Aufgaben und ergänzt die Funktionen für das Provisioning und De-Provisioning von CAs eTrust Admin für verteilte Plattformen.

Provisioning bezeichnet die Vergabe und das Management von Benutzerzugriffsrechten für Anwendungen und Ressourcen. De-Provisioning bezieht sich auf den Entzug dieser Rechte, der beispielsweise durch Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses, Aufgabenänderungen, Versetzung und andere Faktoren erforderlich wird. Ein unterlassendes De-Provisioning kann ernsthafte Sicherheitsverletzungen nach sich ziehen.

„Für die Sicherung wichtiger Unternehmensinformationen ist De-Provisioning genauso wichtig wie Provisioning“, kommentiert Armin Stephan, Consulting Manager eTrust Security Management bei CA. „eTrust Cleanup automatisiert De-Provisioning-Prozesse und räumt damit ein bedeutendes Sicherheitsrisiko aus.“

eTrust Cleanup arbeitet mit einem rollenbasierten Sicherheitskonzept, um Unternehmen bei der Einhaltung von gesetzlichen und anderen regulativen Vorgaben wie beispielsweise Basel II, Sarbanes-Oxley Act und KonTraG wirkungsvoll zu unterstützen.

Laut META Group erhalten Mitarbeiter während ihres Beschäftigungsverhältnisses durchschnittlich 16 Benutzerkennungen für den Zugriff auf geschäftskritische Informationen, aber nur zehn davon werden gelöscht, wenn sie die Firma wieder verlassen.

Ungenutzte, veraltete oder überflüssige Benutzerkennungen und Zugriffsrechte können sich aus verschiedenen Gründen anhäufen – beispielsweise durch Änderung der Zuständigkeiten, einen einmal nötigen Zugang, der nicht aufgehoben wird oder die Beauftragung von externen Beratern und Dienstleistern.

eTrust Cleanup erkennt und bereinigt automatisiert nicht erforderliche Benutzerkennungen und Zugriffsrechte auf dem Mainframe.. Dies schließt auch die technischen Benutzer-IDs ein, wie sie für STCs, CICS, ATS-Terminals, FTP und für andere Subsysteme benutzt werden. Da diese Benutzer-IDs sehr oft umfassende Autorisierungen erhalten, oder es ihnen sogar erlaubt ist, bestehende Sicherheitskontrollen zu umgehen, ist das Gefahrenpotenzial hier sehr hoch.

CA hat eTrust Cleanup von InfoSec in den vergangenen zwei Jahren bereits als Reseller verkauft, bevor das Unternehmen das Produkt jetzt erworben hat. eTrust Cleanup unterstützt die Großrechner-Betriebssysteme z/OS und z/OS.e. Zusätzlich benötigt die Software eTrust CA-ACF2 Security r6.4 for z/OS oder höher beziehungsweise eTrust CA-Top Secret Security r5.2 for z/OS oder höher. Das Produkt ist ab sofort verfügbar.

Weitere Informationen sind unter http://ca.com/etrust/cleanup_acf2 oder http://ca.com/etrust/cleanup_topsecret verfügbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.