Effizienzsteigerung bei biotechnologischer Steroid- Produktion: BRAIN und Bayer Schering Pharma kooperieren

(PresseBox) ( Zwingenberg und Bergkamen, )
Die BRAIN AG, ein in Europa führendes Weißes Biotechnologie-Unternehmen aus Zwingenberg und das global agierende Pharmaunternehmen Bayer Schering Pharma AG kooperieren auf dem Gebiet der Produktionsprozessoptimierung von Steroid-Wirkstoffen. Ziel ist die energieeffiziente und damit nachhaltige, fermentative Herstellung von Steroid-Wirkstoffen aus pflanzlichen Rohstoffen unter Verwendung optimierter, mikrobieller Produktionsstämme.

Pflanzen und die darin enthaltenden steroidalen Komponenten stellen als Pharmarohstoffe eine sowohl kostengünstige wie auch nachhaltige Quelle von Zwischenprodukten für Pharmawirkstoffe dar, für deren Weiterverarbeitung in zunehmendem Maße neben chemischen Methoden auch mikrobiologische Prozesse durch Ganzzell-Biokonversion genutzt werden.

Im Zuge der heute veröffentlichten strategischen Kooperation sollen bestehende Produktionsverfahren mit hochentwickelten Mikroorganismen ("Designer Bugs") so optimiert werden, dass es bei vermindertem Energieeintrag zu einer Erhöhung der Ausbeute und damit verbunden zu einer Effizienzsteigerung im Produktionsprozess bei gleichzeitiger Reduktion von Treibhausgasen kommt.

"Wir können als Unternehmen nur dann langfristig erfolgreich sein, wenn unser ökonomisches Handeln im Einklang steht mit den sozialen Interessen der Menschen und den ökologischen Erfordernissen unserer Zeit", sagte Dr. Wolfgang Plischke, im Vorstand der Bayer AG verantwortlich für Innovation, Technologie und Umwelt. "Dabei steht die Optimierung unserer Produktionsprozesse in Richtung besserer Energieeffizienz im Fokus unserer Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Wir erwarten durch die Optimierung unserer Prozesse eine Senkung der Treibhausgas-Emissionen - auf den gesamten Konzern gerechnet - um rund zehn Prozent."

"Der industrielle Einsatz von biotechnologisch optimierten Mikroorganismen wird uns dabei helfen, die Prozesse zur Umsetzung von steroidalen Zwischenstufen zu verbessern und ressourcenschonender zu gestalten", sagt Dr. Simone Kardinahl, Leiterin der Mikrobiologischen Produktion und Verfahrensentwicklung der Bayer Schering Pharma AG, Werk Bergkamen. "Die Zusammenarbeit mit der BRAIN AG unterstützt und beschleunigt unsere eigenen Entwicklungsaktivitäten in diesem Bereich."

"Unter Anwendung moderner, molekularbiologischer Techniken innerhalb der Systembiologie ist es uns möglich, gezielt in das Genom bestehender Produktionsstämme einzugreifen, um einzelne, die Produktausbeute limitierende, Gene auszutauschen oder zu modellieren. Das Ziel der Kooperation ist es, mit den so dargestellten "Designer Mikroorganismen" im Produktionsprozess effizientere Umsetzungen von steroidalen Zwischenstufen zu ermöglichen", sagt Dr. Jürgen Eck, Forschungsvorstand der BRAIN AG. "Für BRAIN ist die Ausweitung der Zusammenarbeit mit dem führenden Industrieunternehmen Bayer Schering Pharma AG eine Fortführung des strategischen Kooperationsgeschäfts mit global erfolgreichen Partnern."

Über Bayer HealthCare

Die Bayer AG ist ein weltweit tätiges, forschungsbasiertes und wachstumsorientiertes Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Bayer HealthCare ist eine Tochtergesellschaft der Bayer AG und gehört zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Bayer Schering Pharma, Consumer Care sowie Medical Care. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Bayer Schering Pharma ist ein weltweit führendes Spezial- Pharmaunternehmen. Das Unternehmen vermarktet die Produkte in mehr als 100 Ländern und erzielte 2008 einen Umsatz von mehr als 10.7 Mrd. €. Die Forschung und Geschäftsaktivitäten von Bayer Schering Pharma, für die zurzeit etwa 38.000 Mitarbeiter weltweit tätig sind, konzentrieren sich auf vier Bereiche: Diagnostische Bildgebung, General Medicine, Specialty Medicine und Women's Healthcare. Bayer Schering Pharma setzt auf Innovationen und will mit neuartigen Produkten in speziellen Märkten weltweit führend sein. So leistet Bayer Schering Pharma einen Beitrag zum medizinischen Fortschritt und will die Lebensqualität der Menschen verbessern. www.bayerscheringpharma.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.