Bosch Building Integration System jetzt mit Public Address-Funktion und verstärkter Cyber-Sicherheit

Neue Software integriert Beschallungssysteme und verbessert Cyber-Sicherheit

(PresseBox) ( Grasbrunn, )
Die Bosch Building Integration System (BIS) Software 4.2 bietet eine nahtlose Integration des digitalen Beschallungs- und Evakuierungssystem Praesideo von Bosch, sowie erweiterte Cyber-Sicherheit.

Die robuste Systemsoftware-Lösung BIS 4.2 von Bosch zum Management von Brand- und Einbruchmeldungen, Zutrittskontrollen und Videoüberwachung integriert jetzt auch Praesideo, das digitale Beschallungs- und Evakuierungssystem, das bereits in über 15.000 Anlagen weltweit zum Einsatz kommt. Durch die einheitliche Bildschirmoberfläche von BIS 4.2 kann das Sicherheitspersonal von Stadien, Industrieanlagen, Flughäfen und anderen Einrichtungen ausgewählte Audio-Zonen individuell mit unterschiedlichen Ansagen oder Hintergrundmusik beschallen. Aufgezeichnete Ansagen können bei Alarmen oder bestimmten Ereignissen automatisch ausgelöst werden. In Notfällen kann das Bedienpersonal die Situation live per Video verfolgen und gleichzeitig über Mikrofon und Lautsprecher Menschen sicher aus Gebäuden evakuieren. Die Bedienung über einen zentralen Bildschirm erhöht die Effizienz des Bedienpersonals und erlaubt ihnen, schneller auf Notfälle zu reagieren.

Die Integration verschiedener Bosch Praesideo-Subsysteme oder von Beschallungsanlagen von Drittanbietern wird bei größeren Anlagen durch die OMNEO* IP-Schnittstelle vereinfacht. Das Beschallungssystem Praesideo von Bosch zeichnet sich aus durch hohe Klangqualität, minimale Verzögerung und die Fernbedienung von Geräten über mehrere Kanäle hinweg mittels der einheitlichen Bosch BIS 4.2 Benutzeroberfläche.

BIS 4.2 ist besonders geeignet für Anwendungen in Regierungseinrichtungen, Datenverarbeitungsunternehmen und bei kritischer Infrastruktur, denn BIS 4.2 setzt neue Maßstäbe bei der Verbesserung der Cyber-Sicherheit von Systemen für Zutrittskontrolle und Alarmbearbeitung. Dazu wird die neue OSDP (Open Supervised Device Protocol) v2 Secure Channel Controller-Leser Verschlüsselung mit bestehender Client-Server- und Kartenleser-Verschlüsselung kombiniert; so wird die durchgängige Datensicherheit bei der Zutrittskontrolle gewährleistet. Die verbesserte Kontrolle von Nutzerkonten verhindert unberechtigten Zugang und erhöht damit den Schutz sowohl vor externen Hackern als auch vor internen Tätern.

Bosch BIS 4.2 integriert das Bosch Praesideo Beschallungssystem mit dem neuesten Stand an Cyber-Sicherheitslösungen, um Menschen, Gebäude und Daten noch besser abzusichern. Weitere Informationen unter: www.boschsecurity.com

*Über Bosch OMNEO IP-Technologie: OMNEO ist eine zukunftssichere Technologie, die auf Industrie- und öffentlichen Standards beruht. Dadurch wird sichergestellt, dass stets ein Maximum an Flexibilität, Zuverlässigkeit, Anpassungsfähigkeit sowie Interoperabilität erreicht wird. OMNEO basiert auf zwei Schlüsseltechnologien – der Medienübertragungs-Komponente Dante (von Audinate) und der Systemsteuerungs-Technologie OCA (Open Control Architecture). Durch die Verwendung von Standard-IT-Komponenten kann OMNEO leicht installiert und die Systemkosten sowie der Wartungsaufwand minimiert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.